Schneefall in Leipzig: Wie lange bleibt die weiße Pracht?

Leipzig - Montagmorgen wurden die Leipziger von dicken, weißen Schneeflocken überrascht. Verwandelt sich die Messestadt nun etwa bereits Anfang Dezember in ein Winter-Wunderland?

Ein Jogger läuft durch das verschneite Rosental im Leipziger Norden.
Ein Jogger läuft durch das verschneite Rosental im Leipziger Norden.  © Lausitznews / Erik Holm Langhof

Nachdem das Thermometer am Wochenende bereits unter die Null gerutscht war, fielen pünktlich zum Nikolaustag Flocken weiß vom Himmel. Die Temperaturen bewegen sich im Laufe des Montags nur knapp über Null, vereinzelt kann es zu weiterem Schneefall kommen. Die Sonne wird sich zu Beginn der Woche höchstwahrscheinlich nicht mehr zeigen.

Aufgepasst, liebe Autofahrer: Wegen überfrierender Nässe und dem feinen Schneefall muss streckenweise mit Glätte gerechnet werden. In und um Leipzig kann es in den Morgenstunden zu dichten Nebelschwaden gekommen, weswegen besondere Aufmerksamkeit vonnöten ist.

Aber bleibt der schöne Schnee denn schon liegen? Die Temperaturen steigen am Dienstag und Mittwoch in Leipzig laut dem Deutschen Wetterdienst wieder leicht an, auf bis zu drei Grad.

So richtig liegen bleiben wird der Schnee erstmal nicht. Bald kommt jedoch weiterer Nachschub!
So richtig liegen bleiben wird der Schnee erstmal nicht. Bald kommt jedoch weiterer Nachschub!  © Lausitznews / Erik Holm Langhof
Autofahrer aufgepasst, auf den Straßen rund um Leipzig kann es dieser Tage glatt und nebelig werden.
Autofahrer aufgepasst, auf den Straßen rund um Leipzig kann es dieser Tage glatt und nebelig werden.  © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Die Schneeflöckchen bleiben also erstmal nicht liegen, spätestens zum Donnerstag hin gibt es aber Flocken-Nachschub, bevor sich am Wochenende dann auch mal wieder die Sonne von ihrer besten Seite zeigt.

Titelfoto: Lausitznews / Erik Holm Langhof

Mehr zum Thema Leipzig Wetter: