Très chique! Leipzigs Flughafen wird zum Luxusmode-Drehkreuz

Leipzig - Dolce & Gabbana, Gucci, Fendi und Valentino sind auf dem Sprung nach Leipzig! Allerdings nur in Paketen. Die will der Luxusmode-Onlinehändler Mytheresa fortan von Nordsachsen aus in alle Welt versenden.

An dieser im Luftbild rot gekennzeichneten Fläche wird das Logistikzentrum für Luxusmode entstehen.
An dieser im Luftbild rot gekennzeichneten Fläche wird das Logistikzentrum für Luxusmode entstehen.  © Flughafen Leipzig

Es ist die nächste Großinvestition am Leipziger Flughafen: Der Münchner Onlinehändler Mytheresa, nach eigenen Angaben eine der weltweit führenden Plattformen für Luxusmode, will hier sein neues Logistikzentrum errichten.

Auf einer Nutzfläche von 55.000 Quadratmetern sollen ab 2023 Klamotten, Schuhe, Hüte und Accessoires namhafter Designer eingelagert und von hier aus in alle Welt versandt werden.

Für die Ansiedlung hat der Immobilienentwickler Intaurus vom Flughafen ein 105.700 Quadratmeter großes Filetgrundstück südwestlich der Start- und Landebahn Süd erworben.

Leipzig: Autodieb will sich in Leipzig mit Chrysler davon machen, hat aber nicht mit dem Eigentümer gerechnet
Leipzig Crime Autodieb will sich in Leipzig mit Chrysler davon machen, hat aber nicht mit dem Eigentümer gerechnet

Der Baubeginn sei für Frühjahr 2022 geplant, teilte das Unternehmen am Montag mit. Zu Grundstückspreis und Investitionsvolumen wollten die beteiligten Firmen keine Angaben machen.

So soll der neue Mytheresa-Standort aussehen

Geplant sind 48.400 Quadratmeter Lagerfläche und 6000 Quadratmeter für Büros
Geplant sind 48.400 Quadratmeter Lagerfläche und 6000 Quadratmeter für Büros  © Intaurus

Mitarbeiterzahl bis 2030 verdoppeln

Damenmode wie hier von Prada geht bald von Leipzig in alle Welt.
Damenmode wie hier von Prada geht bald von Leipzig in alle Welt.  © John Phillips/Getty Images

"Wir freuen uns sehr, durch das neue Logistikzentrum direkt am Flughafen in Leipzig noch effizienter und schneller Kunden in aller Welt und hier in Deutschland bedienen zu können", erklärte Mytheresa-Geschäftsführer Sebastian Dietzmann.

Der Luxusmode-Händler will in Leipzig mit zunächst 500 Mitarbeitern starten. Bis 2030 ist eine Verdopplung der Mitarbeiterzahl avisiert.

"Die Investitionen am Flughafen Leipzig/Halle zahlen sich aus und wir können mit bester Infrastruktur überzeugen", kommentierte Sachsens Finanzminister und Flughafen-Aufsichtsrat Hartmut Vorjohann (58, CDU) den Grundstücks-Deal.

Titelfoto: Montage: Intaurus, John Phillips/Getty Images

Mehr zum Thema Leipzig Wirtschaft: