Trotz Regenwetter: Großer Andrang auf wieder geöffnete Freisitze in Leipzig

Leipzig - Seit Freitag dürfen die Gastronomen in Leipzig wieder ihre Freisitze öffnen. Trotz unglücklichen Wetterverhältnissen freuten sich zahlreiche Leipziger über ihre neu gewonnenen Freiheiten.

Im Barfußgässchen inmitten der Innenstadt tummelten sich am Freitag wieder hungrige und durstige Gäste.
Im Barfußgässchen inmitten der Innenstadt tummelten sich am Freitag wieder hungrige und durstige Gäste.  © Juliane Bonkowski

Punkt 12 Uhr öffneten sich die Türen des Barfusz in der Leipziger Innenstadt, bereits um halb 12 waren die ersten Gäste vor Ort. Bei Betriebsleiter Andreas Knabe und seinem Team steht seit Donnerstagvormittag das Telefon nicht mehr still.

"Wir waren sehr gespannt und nicht weniger überrascht, dass wir so plötzlich öffnen konnten. Heute sind wir voller Gäste und bereits für morgen komplett ausgebucht", so Knabe am Freitag.

Dienstag und Mittwoch hatte das Barfusz-Team bereits den Laden wieder auf Vordermann gebracht, genügend Getränke für die Gäste beim Lieferanten bestellt und die Freisitz-Möbel aus dem Keller geholt.

Leipzig: Entwischter Leipziger Häftling noch immer nicht geschnappt
Leipzig Crime Entwischter Leipziger Häftling noch immer nicht geschnappt

Um die eigene Gesundheit und die der anderen Gäste nicht zu gefährden, sind alle Freisitz-Freunde angehalten, sich an die geltenden Hygieneregeln zu halten.

Das heißt: Ein Haushalt kann ohne Test zum vorher per Mail, telefonisch oder vor Ort vereinbarten Termin erscheinen, ab zwei Haushalten ist für jeden ein Corona-Test nötig, ausgenommen Geimpfte und Genesene.

Andreas Knabe und sein Team vom Barfusz freuen sich über den Andrang - auf die Corona-Regeln muss aber trotzdem geachtet werden.
Andreas Knabe und sein Team vom Barfusz freuen sich über den Andrang - auf die Corona-Regeln muss aber trotzdem geachtet werden.  © Juliane Bonkowski
Auch im beliebten Biergarten der Substanz genossen zahlreiche Gäste ein paar zarte Sonnenstrahlen zwischen den dunklen Wolken.
Auch im beliebten Biergarten der Substanz genossen zahlreiche Gäste ein paar zarte Sonnenstrahlen zwischen den dunklen Wolken.  © privat

Notbremse aufgehoben: Weitere Lockerungen für Leipziger ab dem 14. Mai

Auch unter den Schirmen der Milchbar Pinguin erfreuten sich einige Leipziger ihrer neuen Freiheiten.
Auch unter den Schirmen der Milchbar Pinguin erfreuten sich einige Leipziger ihrer neuen Freiheiten.  © Juliane Bonkowski

Nicht nur das Barfusz trotze am Freitag dem Schweine-Wetter, in der ganzen Innenstadt waren Grüppchen unter den Regen- und Sonnenschirmen zu beobachten, die den Brückentag zum Entspannen und in gemütlicher Runde genossen.

Auch im Leipziger Osten luden Lokalitäten wie die Substanz zum Sitzen im Freien ein. Bei Betreiber Andreas Wendland kann man am besten über den Facebook-Chat einen Tisch in dem lauschigen Hinterhof-Biergarten reservieren.

Einige Restaurants jedoch hielten sich zurück. Die Vodkaria in der Gottschedstraße etwa befürchtete, dass Besucher aus den anliegenden Landkreisen mit höheren Inzidenzwerten nach Leipzig reisen und die Zahlen auch in der Messestadt wieder nach oben treiben könnten.

Leipzig: Demo-Montag: Bürgerbewegung marschiert gegen "linke Gewalt", Gegenprotest angekündigt
Leipzig Demo-Montag: Bürgerbewegung marschiert gegen "linke Gewalt", Gegenprotest angekündigt

"Was wird das für Folgen haben? Schlimmstenfalls schließen wir in ein, zwei Wochen erneut, weil der Inzidenzwert wieder über 100 gestiegen ist", heißt es in einem Beitrag der beliebten Bar auf Facebook.

Grund für die fixen Lockerungen war der Leipziger Inzidenzwert, der mittlerweile den fünften Werktag in Folge unter 100 geblieben ist. Weitere neue "Freiheiten" für die Leipziger ab Freitag: Die Aufhebung der nächtlichen Ausgangs-Beschränkungen, außerdem muss in der Fußgängerzone kein Mundschutz mehr getragen werden.

Titelfoto: Juliane Bonkowski

Mehr zum Thema Leipzig Wirtschaft: