Leipzigs Zoo-Direktor Junhold mit höchster Auszeichnung der Zoo-Welt geehrt!

Leipzig - Leipzigs Zoo-Direktor Jörg Junhold (56) hat die höchste Auszeichnung der internationalen Zoo-Gemeinschaft erhalten. Im Rahmen einer virtuellen Konferenz ehrte der Weltverband der Zoos und Aquarien (WAZA) den 56-Jährigen am Donnerstag mit dem Heini Hediger Award 2020.

So sieht ein stolzer Zoo-Direktor aus: Jörg Junhold mit seinem Heini Hediger Award.
So sieht ein stolzer Zoo-Direktor aus: Jörg Junhold mit seinem Heini Hediger Award.  © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

"Er bekommt ihn für seine hervorragenden tiergärtnerischen Leistungen im Zoo Leipzig sowie sein vorbildliches Engagement für Zoologische Gärten und Aquarien sowohl auf nationaler als auch globaler Ebene", begründete WAZA-Präsident Theo Pagel die Entscheidung.

Er sei tief gerührt über die "höchste Auszeichnung für einen Zoo-Mann" in Form eines sitzenden Nashorns, sagte Junhold am Donnerstag. 

"Ich sehe sie als Anerkennung der Gesamtleistung. In 20 Jahren haben wir den Zoo massiv weiterentwickelt und rund 250 Millionen Euro investiert." Er sei auch noch lange nicht fertig und habe noch viel vor. "Ich will unseren Masterplan 'Zoo der Zukunft' verwirklichen und die Zoos breiter in der Gesellschaft verankern", erläuterte der 56-Jährige.

Junhold habe Großes geleistet, betonte Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) laut einer Mitteilung. "Seitdem Prof. Junhold im Jahr 1997 den Zoo Leipzig als Direktor übernommen hat, hat er ihn mit Ideen, Mut und enormem persönlichen Einsatz zu einem der führenden Zoos der Welt gemacht."

Die Auszeichnung wird im Gedenken an Heini Hediger (1908-1992) verliehen, der nacheinander Zoodirektor in Bern, Basel und Zürich war und als wichtiger Wegbereiter der Tiergartenbiologie gilt.

Titelfoto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0