"Elefant, Tiger & Co.": Geschenke für die Erdmännchen und Mini-Krokodile auf der Jagd

Leipzig - Nachwuchs-Check im Leipziger Zoo: Während sich das Koala-Baby noch etwas im Beutel seiner Mama Mandie versteckt, durften dieses Mal bei "Elefant, Tiger & Co." die Stumpfkrokodil-Babys ihren Jagdinstinkt unter Beweis stellen.

Bei "Elefant, Tiger & Co." waren in dieser Woche die kleinen Stumpfkrokodile dran und durften sich erstmals der Welt zeigen.
Bei "Elefant, Tiger & Co." waren in dieser Woche die kleinen Stumpfkrokodile dran und durften sich erstmals der Welt zeigen.  © Screenshot/MDR

Auf dem Speiseplan für den Anfang: Heuschrecke. Weil die Kleinen noch lernen müssen, warf Tierpflegerin Maria Bischoff die Leckerbissen nah in ihre Nähe - und die Mini-Krokodile hatten das Ziel sofort erfasst.

"Das ist das Verhalten, das wir sehen wollen. Dass zuallererst einmal Interesse da ist", erklärte die Tierpflegerin.

Ein bisschen tollpatschig sind die jungen Jäger dann allerdings doch noch: Der erste Biss traf nicht die Heuschrecke, sondern das Geschwisterchen. Glücklicherweise sind die Zähne bei den Kleinen noch nicht ausgebildet. 

Mindestens sechs Jungtiere entdeckten die Tierpfleger vor etwa zwei Wochen in der rückwärtigen Tierhaltung. Aufgrund der Bauarbeiten im Aquarium mussten die alteingesessenen Leipziger Stumpfkrokodile dorthin umziehen.

Die Entwicklung scheint jedoch gut zu laufen, bestätigt auch die Tierpflegerin. Die Kleinen haben ihre ersten Gehversuche als richtige Krokodile gemacht und ihren Jagdinstinkt bewiesen. "Damit bin ich jetzt zufrieden", so Bischoff.

Auf dem Speiseplan war dafür extra Heuschrecke angesetzt. Die kleinen Jäger schienen durchaus ihren Gefallen an der Jagd zu haben.
Auf dem Speiseplan war dafür extra Heuschrecke angesetzt. Die kleinen Jäger schienen durchaus ihren Gefallen an der Jagd zu haben.  © Screenshot/MDR
Für die Erdmännchen gab es derweil ein Geschenk in Form eines besonders hübsch geschmückten Kürbisses.
Für die Erdmännchen gab es derweil ein Geschenk in Form eines besonders hübsch geschmückten Kürbisses.  © Screenshot/MDR

"Leipziger Allerlei" für die Erdmännchen

Bei so vielen Überraschungen, wirft sich sogar mal ein Erdmännchen in Schale.
Bei so vielen Überraschungen, wirft sich sogar mal ein Erdmännchen in Schale.  © Screenshot/MDR

Und auch bei den Erdmännchen gab es Zuwachs, allerdings in Form von vier Neuzugängen. 

Die mussten sich erst einmal an die neue Umgebung gewöhnen und um das zu erreichen, hatte Tierpfleger Jörg Gräser etwas Besonderes vorbereitet: einen Kürbis, gefüllt und geschmückt mit allerlei Leckereien, um die Neuen aus den unterirdischen Gängen zu locken und eine Vertrauensbasis zu schaffen.

Der Tierpfleger soll bereits ganz unterschiedliche Charaktere ausgemacht haben. "Es gibt einen, der ein wenig halbwüchsig ist, der kam gleich angehopst und hat mir das Gesicht abgerüsselt. Der zweite Junge ist auch nett und der dritte, der gerade im Kürbis war, der schaut ein wenig wie ein Verbrecher. Das Mädchen ist auch lieb, aber eben noch sehr ängstlich hier in der Anlage."

Die Überraschung kam auf jeden Fall gut an. Die mutigen unter den Neuen machten sich sogleich über den Kürbis. Eines der Erdmännchen warf sich sogar einen Obst-Ring um den Bauch, bevor es mitsamt einer Maus wieder in der Höhle verschwand.

Titelfoto: Montage: Screenshots/MDR

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0