Leipziger Buchmesse erneut abgesagt!

Leipzig - Die Leipziger Buchmesse wird wegen der Corona-Pandemie erneut abgesagt.

Die Leipziger Buchmesse findet auch in diesem Jahr nicht statt. (Archivbild)
Die Leipziger Buchmesse findet auch in diesem Jahr nicht statt. (Archivbild)  © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Die derzeitige pandemische Entwicklung mache eine weitere Planung sowohl für die Messe als auch für Aussteller und Programmteilnehmer unmöglich, heißt es vonseiten des Unternehmens.

Damit fallen ebenfalls die Manga-Comic-Con, das Lesefestival "Leipzig liest" und die 27. Leipziger Antiquariatsmesse aus.

Stattdessen seien Live-Lesungen und Verlagspräsentationen im digitalen Raum an ausgewählten Orten in Leipzig geplant, um die Wartezeit bis zur nächsten Schau im März 2022 zu überbrücken.

Klingerbrücke drei Wochen dicht! Umleitungen und LVB-Ersatzverkehr
Leipzig Baustellen Klingerbrücke drei Wochen dicht! Umleitungen und LVB-Ersatzverkehr

"Unser Fokus liegt auf Sichtbarkeit. Wir wollen trotz herausfordernden Bedingungen Literaten und Lesefans zusammenbringen", erklärte Buchmesse-Direktor Oliver Zille.

Die Buchmesse war auch schon im vorigen Frühjahr wegen Corona ausgefallen.

Termin erst von März auf Mai verschoben, nun doch die Absage

Statt Lesungen und Veranstaltungen auf dem Messegelände werde eine digitale Variante für ein Lesefest vorbereitet. (Archivbild)
Statt Lesungen und Veranstaltungen auf dem Messegelände werde eine digitale Variante für ein Lesefest vorbereitet. (Archivbild)  © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Für dieses Jahr hatte die Leipziger Messe die Frühjahrsschau der Buchbranche eigentlich retten wollen – und den Termin vom März auf Ende Mai geschoben (TAG24 berichtete).

In den wärmeren Tagen, so die Hoffnung, könne eine Messe auch mit der Nutzung von Außenbereichen wieder möglich sein.

"Bis zuletzt hatten wir gerungen, persönliche Begegnungen in den Messehallen zu ermöglichen", erklärt Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe.

Autofahrer (23) eingeklemmt: Zwei Verletzte bei Unfall in Leipzig
Leipzig Unfall Autofahrer (23) eingeklemmt: Zwei Verletzte bei Unfall in Leipzig

Eine Veranstaltung mit mehr als 100.000 Gästen könne unter Gewährleistung der Gesundheit und angesichts der aktuellen Rechtslage jedoch nicht stattfinden.

Eigentlich findet die Leipziger Buchmesse immer im März statt. Bei der letzten Veranstaltung vor Beginn der Krise waren im Jahr 2019 auf der Messe und beim Lesefestival 286.000 Besucher gezählt worden.

Deutschlands größte Buchmesse in Frankfurt konnte 2020 ebenfalls nicht in normalem Umfang stattfinden. Auch von ihr gab es im vorigen Herbst nur eine digitale Variante.

UPDATE, 29. Januar, 12.24 Uhr:

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels bedauert die erneute Absage der Leipziger Buchmesse. Wegen der unklaren Corona-Perspektiven sei die Entscheidung der Leipziger Messe jedoch verständlich, erklärte die Vorsteherin des Börsenvereins, Karin Schmidt-Friderichs, am Freitag.

Die Absage treffe die ohne angeschlagene Buchbranche hart. Es fehle erneut eine wichtige Plattform für die Sichtbarkeit von Büchern.

Titelfoto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Leipzig: