Leipziger Eisenbahnstraße: Zwei Männer am helllichten Tag ausgeraubt

Leipzig - Überfall am helllichten Tag: Auf der Eisenbahnstraße im Leipziger Stadtteil Neustadt-Neuschönefeld sind am gestrigen Donnerstag zwei Männer (22 und 36 Jahre alt) von mehreren Unbekannten ausgeraubt worden.

Die Polizei ermittelt zu einem Raub auf der Eisenbahnstraße. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt zu einem Raub auf der Eisenbahnstraße. (Symbolbild)  © 123rf/Susanne Fritzsche

Wie die Polizei Leipzig mitteilte, sei es zwischen 16 und 16.35 Uhr zu dem schweren Raub gekommen.

Mehrere unbekannte Männer hätten die beiden Opfer demnach unvermittelt mit "gefährlichen Gegenständen" bedroht und Geld gefordert.

Ihre Beute: Das Portmonee des 36-Jährigen - inklusive einer mittleren zweistelligen Summe Bargeld.

Leipzig: Coronavirus in Leipzig: Sachsens Handwerk fordert Lösung für Weihnachtsmärkte
Leipzig Coronavirus in Leipzig: Sachsens Handwerk fordert Lösung für Weihnachtsmärkte

Nach dem Überfall seien die unbekannten Täter geflüchtet.

Eine Personenbeschreibung liege zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht vor.

Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen. Habt Ihr etwas gesehen? Hinweise nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 034196646666 entgegen.

Die Eisenbahnstraße war im November 2018 zur Waffenverbotszone erklärt worden.

Titelfoto: 123rf/Susanne Fritzsche

Mehr zum Thema Leipzig: