LGBTQ-Projekt und Autokorso gegen B96-Proteste: Sächsischer Förderpreis für Demokratie in Leipzig vergeben

Leipzig - Mit einem digitalen Festakt sind in der Leipziger Universitätsbibliothek sechs Initiativen und eine Kommune mit dem Sächsischen Förderpreis für Demokratie 2020 ausgezeichnet worden. Die Jury habe sich in diesem Jahr für die Vergabe von zwei mit jeweils 3000 Euro dotierten Hauptpreisen entschieden, teilte die Amadeu Antonio Stiftung mit. Die Stiftung vergibt seit 2007 gemeinsam mit anderen Stiftungen den Demokratie-Preis.

Der Sächsische Förderpreis für Demokratie 2020 wurde in der Bibliotheca Albertina der Universität Leipzig verliehen. (Archivbild)
Der Sächsische Förderpreis für Demokratie 2020 wurde in der Bibliotheca Albertina der Universität Leipzig verliehen. (Archivbild)  © Waltraud Grubitzsch dpa/lsn

Der Hauptpreis ging in diesem Jahr an eine Initiative, die im Frühjahr den "stillen Protest" entlang der Bundesstraße 96 (TAG24 berichtete) mit einem Autokorso konfrontierten.

Unter anderem wollten Gewerkschaften und das Gerhart Hauptmann Theater Görlitz/Zittau ein Zeichen gegen die teils rechtsextremen Inhalte setzen, hieß es.

Auch die Initiative für mehr gesellschaftliche Verantwortung im Breitensport Fußball (IVF) wurde für ihr Engagement gegen Rassismus und Sexismus im Fußball geehrt. 

Der ebenfalls mit 3000 Euro dotierte Kommunen-Preis ging nach Leipzig für das Projekt "Du bist nicht allein". Hintergrund ist Unterstützung für die LGBTQ-Gemeinde im ländlichen Raum. 

LGBTQ ist die englische Abkürzung für lesbisch, schwul, bisexuell, Transgender und queer.

"Die Nominierungen für den Preis in diesem Jahr zeigen, dass Menschen mit ihren engagierten Initiativen in der Lage sind, auf aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen schnell zu reagieren. Sie wenden sich den Fragen zu, wie wir die Demokratie in unserer Gesellschaft stärken können und schaffen Orte, die für einen demokratischen Zusammenhalt stehen", erklärte die Gleichstellungsministerin Katja Meier (41, Grüne).

Titelfoto: Waltraud Grubitzsch dpa/lsn

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0