Eigengefährdung nicht ausgeschlossen: Martin Eberhard Sch. (57) wird vermisst!

Leipzig - Seit dem 11. Januar wird der 57-Jährige Martin Eberhard Sch. vermisst. Er war zuletzt in einer Fachklinik untergebracht - eine Eigengefährdung kann nicht ausgeschlossen werden.

Der 57-jährige Vermisste war in einer Fachklinik untergebracht. Er hat schwere gesundheitliche Probleme.
Der 57-jährige Vermisste war in einer Fachklinik untergebracht. Er hat schwere gesundheitliche Probleme.  © Bildmontage: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa, Polizei Leipzig

Nach Angaben der Polizei hatte Martin Eberhard Sch. am 11. Januar die Fachklinik in der Morawitzstraße in Probstheida in unbekannte Richtung verlassen und war seitdem nicht mehr aufgetaucht. Ein möglicher Aufenthaltsort könnte der Markkleeberger See oder die Wolfshainer Straße sein.

Der 57-Jährige hat gesundheitliche Probleme, weswegen eine Eigengefährdung nicht ausgeschlossen werden kann.

Da bisherige Suchmaßnahmen nicht zum Erfolg geführt haben, bittet die Polizei nun die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche.

Martin Eberhard Sch. wird wie folgt beschrieben:
Mercedes löst Kettenreaktion aus: Unfall blockiert A14 für mehrere Stunden
Leipzig Unfall Mercedes löst Kettenreaktion aus: Unfall blockiert A14 für mehrere Stunden

  • scheinbares Alter: 48 bis 55 Jahre
  • 1,74 Meter groß
  • schlanke Statur
  • blasse Haut
  • Glatze
  • Ausgeprägte Wangenknochen
  • Augenfarbe: grau/grün

Wer Kontakt zu dem 57-Jährige hatte, weiß, wo er sich aufhalten könnte oder ihn gesehen hat, soll sich beim Polizeirevier Leipzig-Zentrum in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter der 0341/96634224 melden.

Titelfoto: Bildmontage: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa, Polizei Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig Lokal: