Er lief am Straßenrand entlang: 55-Jährige erfasst Kradfahrer (†42) und bemerkt es nicht

Wittenberg - Im Landkreis Wittenberg ist es in der Nacht zum Samstag zu einem tödlichen Unfall gekommen.

Eine Notärztin konnte nur noch den Tod des 42-Jährigen feststellen. (Symbolbild)
Eine Notärztin konnte nur noch den Tod des 42-Jährigen feststellen. (Symbolbild)  © Jaromír Chalabala/123 RF

Gegen 4.30 Uhr war die 55-jährige Fahrerin eines Mercedes Sprinters nach Angaben der Polizei auf der B2 in Richtung Wittenberg unterwegs.

Zwischen dem Abzweig Jahmo und dem Abzweig Thießen hatte sie plötzlich ein Knallgeräusch wahrgenommen und zunächst angehalten. Als ihr aber nichts Ungewöhnliches auffiel, setzte die 55-Jährige ihre Fahrt fort.

Später kehrte die Transporterfahrerin dann aber doch nochmal an den Ort des Knalls zurück. Dort hatte ein Zeuge bereits Polizei und Rettungsdienst alarmiert, da im Straßenrand ein Kradfahrer aufgefunden worden war.

Bis zum Eintreffen der Mediziner versuchten die Zeugen noch, den 42-jährigen Verletzten zu reanimieren. Eine Notärztin konnte dann aber nur noch den Tod des Mannes aus Lutherstadt Wittenberg feststellen.

Nach tödlichem Unfall auf der B2: Polizei sucht nach Zeugen

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der 42-Jährige sein Motorrad auf der B2 entlang in gleicher Fahrtrichtung wie die 55-Jährige geschoben. Dann wurde er vermutlich durch den Transporter erfasst und in den Graben geschleudert.

Nach den bislang geführten polizeilichen Ermittlungen zum Unfallhergang habe der 42-jährige Motorradfahrer vermutlich sein Motorrad auf der B2 in gleicher Fahrtrichtung am rechten Straßenrand geschoben. Der 42-Jährige wurde offenbar von hinten durch die Fahrerin des Mercedes Sprinter erfasst.

Weiter Zeugen des Unfalls sollen sich umgehend im Polizeirevier Wittenberg unter der Telefonnummer 034914690 melden. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache laufen.

Titelfoto: Jaromír Chalabala/123 RF

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0