XXL-Umbau Haltestelle Goerdelerring: Der aktuelle Stand, die nächsten Sperrungen

Leipzig - Seit mehr als einem Vierteljahr wird als eines der größten innerstädtischen Projekte die zentrale Haltestelle Goerdelerring umfassend erneuert und modernisiert. Die Ziele: mehr Komfort, mehr Sicherheit, bessere Orientierung. 

Ein Blick auf die Großbaustelle mit dem Hauptbahnhof im Hintergrund: Die Gleise im Haltestellenbereich wurden verlegt.
Ein Blick auf die Großbaustelle mit dem Hauptbahnhof im Hintergrund: Die Gleise im Haltestellenbereich wurden verlegt.  © Nico Zeißler

Fast drei Kilometer neue Gleise wurden schon bzw. werden noch verlegt, Bahnsteige komplett neu hochgezogen, Wartebereiche wegen des höheren Fahrgastaufkommens verbreitert, die Barrierefreiheit verbessert. 

Ein Großteil der geplanten Investitionen von 138 Millionen Euro in das LVB-Streckennetz in diesem Jahr fließt in die Haltestelle an den Höfen am Brühl.

Weiterhin werden die bisherigen vier Bahnsteige (einer pro Gleis) auf drei reduziert. Analog zur Haltestelle Hauptbahnhof erfolgt eine Zusammenfassung der beiden mittleren zu einem gemeinsamen Bahnsteig.

Blinde und sehbehinderte Fahrgäste dürfen sich zudem über ein neues Leitsystem freuen, das ihre Sicherheit erhöhen wird. 

Durch die Umbaumaßnahmen an der mit mehr als 12.000 Fahrgästen täglich zweitgrößten Haltestelle im Liniennetz der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) sollen sich zudem Wartezeiten verkürzen und die Reisegeschwindigkeit und Fahrplansicherheit erhöhen.

Demnächst veränderte Sperrungen für den Kraftfahrzeugverkehr

Die veränderte Verkehrsführung für den motorisierten Verkehr vom 18. Juli bis 30. August.
Die veränderte Verkehrsführung für den motorisierten Verkehr vom 18. Juli bis 30. August.  © Leipziger Gruppe

Laut LVB laufen die Bauarbeiten planmäßig. Seit dieser Woche stehen die ersten Wartehäuschen auf den äußeren Gleisen 1 und 4. 

Ab dem 18. Juli und bis 30. August wird es weitere Sperrungen geben, die vor allem Auto- und Motorradfahrer betreffen. 

So wird es nicht mehr möglich sein, den Goerdelerring aus südlicher Richtung (Dittrichring) kommend zu überqueren und die Pfaffendorfer Straße in Richtung Zoo zu befahren. Ebenso ist aus gleicher Richtung kein Abbiegen nach links auf den Ranstädter Steinweg möglich. Lediglich nach rechts in Richtung Hauptbahnhof darf gefahren werden.

Ebenso ist es nicht möglich, auf dem Goerdelerring in westliche Richtung fahrend nach links auf den Dittrichring in Richtung Neues Rathaus zu fahren (Details und Umleitungen siehe Abbildung). 

Ab 31. August wird dann der Goerdelerring in westliche Richtung ab der Nordstraße komplett gesperrt, ebenso die Ein- und Ausfahrt Pfaffendorfer Straße, da dort die Gleise ebenfalls erneuert werden.

Voraussichtlich ebenfalls ab 31. August werden zwei der vier Gleise an der Haltestelle Goerdelerring wieder teilweise durch mehrere Straßenbahnlinien befahrbar sein, wahrscheinlich aber nicht von allen. Auf TAG24-Anfrage bestätigte LVB-Sprecher Marc Backhaus, dass es sich um die beiden südlichen Gleise an den Höfen am Brühl handeln soll. 

Alle weiterführenden Infos, auch zu den Umleitungen der Busse und Bahnen, findet Ihr im Detail >>>hier

So soll die Haltestelle ab November aussehen.
So soll die Haltestelle ab November aussehen.  © Leipziger Gruppe

Komplett abgeschlossen sollen die Arbeiten aber am 31. Oktober sein.

Titelfoto: Nico Zeißler

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0