Inzidenz im Sinkflug: Leipzig öffnet seine Biergärten! Wann folgt der Rest Sachsens?

Leipzig - Das Licht am Ende des Tunnels wird heller. In Sachsen ist die Corona-Inzidenz weiter im Sinkflug. Die Leipziger dürfen seit Freitag sogar wieder in die Biergärten und auf die Freisitze.

Nach Monaten des Wartens wurden am "La Boum" in der Leipziger Südvorstadt am Freitag wieder die Freisitz-Schirme aufgespannt.
Nach Monaten des Wartens wurden am "La Boum" in der Leipziger Südvorstadt am Freitag wieder die Freisitz-Schirme aufgespannt.  © Ralf Seegers

Als erste Stadt in Sachsen hat sich Leipzig (Inzidenzwert am Samstag 59,9) am Freitag von der "Bundesnotbremse" befreit.

Trotz Dauerregens öffneten zahlreiche Wirte ihre Freisitze.

"Den Leuten ist das Wetter egal, die bringen auch ihre Schirme mit", sagt Francie Fichtler (36) vom "La Boum" nach unzähligen Reservierungs-Anrufen.

Leipzig: Es wird immer schlimmer! Nextbike greift nach Vandalismus in Leipzig durch
Leipzig Es wird immer schlimmer! Nextbike greift nach Vandalismus in Leipzig durch

Auf den Online-Portalen vieler Gastwirtschaften waren die Tischbuchungs-Slots für den Abend schon am Morgen ausgebucht.

Auch Baumärkte, Fitnessstudios, Museen und Galerien öffneten wieder.

Vor dem Zoo, der in den Außenbereichen wieder Besucher empfangen darf, bildete sich eine lange Schlange.

"Tut uns leid, schon alles reserviert" - bereits am Morgen war in den meisten Leipziger Kneipen kein Tisch mehr für den Abend zu bekommen, wie TAG24-Redakteur Alexander Bischoff bei seiner Telefon-Odyssee erfahren musste.
"Tut uns leid, schon alles reserviert" - bereits am Morgen war in den meisten Leipziger Kneipen kein Tisch mehr für den Abend zu bekommen, wie TAG24-Redakteur Alexander Bischoff bei seiner Telefon-Odyssee erfahren musste.  © Ralf Seegers
Francie Fichtler vom "La Boum" mit dem ersten frisch gezapften Freisitz-Bier.
Francie Fichtler vom "La Boum" mit dem ersten frisch gezapften Freisitz-Bier.  © Ralf Seegers
Bis spät in die Nacht saßen die Gäste in den Freisitzen der Lokalitäten rund um das Barfußgässchen.
Bis spät in die Nacht saßen die Gäste in den Freisitzen der Lokalitäten rund um das Barfußgässchen.  © Silvio Bürger

Mit Dresden (74,9) und dem Landkreis Nordsachsen (91,5) sind die nächsten Kandidaten auf bestem Wege hin zur nächsten Lockerungsstufe. Die Landeshauptstadt kann ab Mitte nächster Woche mit offenen Freisitzen rechnen.

Für ganz Sachsen lag der Wert der Coronapositiven pro 100.000 Einwohner (binnen sieben Tagen) am Samstag aber noch bei 122,6. Die Tendenz ist laut Robert-Koch-Institut (RKI) aber klar fallend. Am Samstag rutschte auch der Vogtlandkreis in die Zweistelligkeit (78,3).

Titelfoto: Ralf Seegers

Mehr zum Thema Leipzig Lokal: