Für den guten Zweck: Kinder betreiben eigenen Wochenmarkt-Stand

Leipzig - Am gestrigen Freitagvormittag dürfte sich der ein oder andere Leipziger Wochenmarkt-Besucher über einen ungewöhnlichen Stand gewundert haben.

Am Freitag verkauften Kinder im Rahmen der der Initiative "kidsMarktstand" Obst und Gemüse.
Am Freitag verkauften Kinder im Rahmen der der Initiative "kidsMarktstand" Obst und Gemüse.  © News5/Grube

Hinter dem Marktstand, der ausschließlich von Kindern betrieben wurde, steckte eine ehrenamtliche Aktion der Kita "Um die Welt", dem Kinder- und Familien-Zentrum (KiFaZ) Grünauer Allee sowie der Förderschule Robinienhof Borna.

Im Rahmen der Initiative "kidsMarktstand" stellten die Vorschulkinder hier Waren bereit, verpackten und verkauften sie - das Obst und Gemüse wurde ihnen von dem Gartenbaubetrieb Müller aus Pegau gratis zur Verfügung gestellt.

Das Marktamt stellte den kleinen Arbeitern außerdem Netze und Taschen aus nachhaltigem Recyclingmaterial zur Verfügung.

Verkauft wurden Äpfel, Birnen, Bananen und Zierkürbisse.
Verkauft wurden Äpfel, Birnen, Bananen und Zierkürbisse.  © News5/Grube

Die Erlöse des von Kinderhand betriebenen Standes kamen den jeweiligen Einrichtungen zugute.

Titelfoto: News5/Grube

Mehr zum Thema Leipzig Lokal: