Küchenbrand in Leipzig-Grünau: Fünfköpfige Familie hat nun kein Zuhause mehr!

Leipzig - Am Dienstag hat ein Küchenbrand in Leipzig-Grünau eine fünfköpfige Familie vorerst obdachlos gemacht. 

Im obersten Stockwerk war das Feuer ausgebrochen.
Im obersten Stockwerk war das Feuer ausgebrochen.  © Tobias Junghannß

Gegen 14.11 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr in die Ludwigsburger Straße im Leipziger Stadtteil Grünau alarmiert. 

Dort war in der Küche einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ein Brand ausgebrochen. "Zu stark erhitztes Öl hatte das Feuer entfacht", berichtete Polizeisprecherin Birgit Höhn. 

Die 44-Jährige Mutter und ihre drei Kinder konnten die Wohnung noch selbstständig verlassen. Allesamt wurden in ein Krankenhaus zur medizinischen Behandlung verbracht. Der Vater war zur Zeit des Brandausbruches nicht in der Wohnung. Sowohl die Mutter als auch ein Sohn (16) müssen weiterhin im Krankenhaus bleiben. 

Andere Wohnungen des Mehrfamilienhauses wurden nicht beschädigt. Durch die starke Rauch- und Ruß-Entwicklung ist die Brandwohnung für die fünfköpfige Familie nun vorerst unbewohnbar. 

Die Einsatzkräfte bekamen den Brand schnell unter Kontrolle.
Die Einsatzkräfte bekamen den Brand schnell unter Kontrolle.  © Tobias Junghannß

Durch die Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft (LWB) wurde ihnen aber bereits eine Notfallunterkunft in Aussicht gestellt. 

Titelfoto: Tobias Junghannß

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0