Findet das Wave-Gotik-Treffen trotz Corona-Krise statt?

Leipzig - Wie jedes Jahr fällt der Termin für das Wave-Gotik-Treffen auch in diesem Jahr wieder auf das Pfingstwochenende vom 29. Mai auf den 1. Juni. Kann der beliebte Grufti-Treff trotz Corona überhaupt stattfinden? 

Zahlreiche Fetisch- und Schwarzliebhaber werden zu Pfingsten in der Messestadt erwartet.
Zahlreiche Fetisch- und Schwarzliebhaber werden zu Pfingsten in der Messestadt erwartet.  © Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Auf Facebook häufen sich die Fragen und Kommentare der Fans aus ganzer Welt. "Ich hoffe, dass das WGT dieses Jahr möglich ist. Ich schreibe aus Italien, hier gibt es keine Flüge mehr", schreibt eine Besucherin der beliebten Veranstaltung auf Facebook. 

Bis zum 15. März veröffentlichte der Veranstalter weiterhin Bands, auch der Kartenvorverkauf hat wie geplant im Februar gestartet. 

Offiziell gibt es noch keine Absage - aber auch keine Ansage, wie es weitergeht. 

"Wir wollen einfach nicht über eine mögliche Absage oder Verschiebung und deren Folgen spekulieren, solange das nicht behördlich amtlich ist", erklärt Cornelius Brach gegenüber der Leipziger Volkszeitung

Veranstalter: Noch keine existenziellen Sorgen für das WGT

Zahlreiche Kartenbestellungen seien bereits eingegangen, nicht alle wären aber auch bezahlt worden. "Die Leute sind ja nicht doof", so der Veranstalter weiter.

Und so ist leider festzustellen, dass man an einem Festival mit über 21.000 Besuchern und Hunderten Künstlern aus der ganzen Welt in der aktuellen Situation vielleicht nicht unbedingt festhalten sollte. 

Laut Veranstalter stünde das Event aber auf sicheren Beinen und sei von existenziellen Sorgen noch nicht betroffen. 

Titelfoto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0