Böllerverbot in Leipzig: Polizei plant größeren Einsatz zu Silvester

Leipzig - Trotz oder gerade wegen der am Dienstag erlassenen Allgemeinverfügung bezüglich eines teilweisen Feuerwerksverbots in einigen Teilen von Leipzig plant die Polizei einen größeren Einsatz in der Silvesternacht.

Eine Hundertschaft der Polizei soll die Einsatzkräfte an Silvester unterstützen.
Eine Hundertschaft der Polizei soll die Einsatzkräfte an Silvester unterstützen.  © Silvio Bürger

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wollen die Beamten nicht nur im Sinne der öffentlichen Sicherheit unterwegs sein, sondern auch die am Dienstag erlassene Allgemeinverfügung durchsetzen.

Diese besagt ein Verbot des Abbrennens und Abschießens pyrotechnischer Gegenstände der Kategorie F2 sowie Einschränkungen des Versammlungsrechts (TAG24 berichtete).

"Neben den angeforderten Unterstützungskräften bringen wir die Aufrufhundertschaft der Polizeidirektion Leipzig zum Einsatz, so dass der Streifendienst im Stadtgebiet und in den Landkreisen personelle Unterstützung erfährt", sagte Leipzigs Polizeipräsident Torsten Schultze.

Und weiter: "Vor dem Hintergrund der weiterhin sehr hohen Inzidenzzahlen in Sachsen bitte ich alle Bürgerinnen und Bürger, sich an die aktuellen Regelungen zu halten und grundsätzlich auf das Abbrennen und Abschießen pyrotechnischer Gegenstände zu verzichten."

Lautsprecherwagen und Wasserwerfer: Polizei ist auf Einsatz vorbereitet

Polizeipräsident Thorsten Schultze rät, grundsätzlich auf Feuerwerk an diesem besonderen Silvester zu verzichten.
Polizeipräsident Thorsten Schultze rät, grundsätzlich auf Feuerwerk an diesem besonderen Silvester zu verzichten.  © Petra Hornig

So werden in der Silvesternacht Einsatzkräfte im Stadtgebiet und den Landkreisen unterwegs sein und auch notwendige Kontrollen durchführen.

"Die Aufrufe in verschiedenen sozialen Netzwerken, sich in der Silvesternacht an bestimmten Plätzen zu treffen und den Unmut zu verschiedensten Themen zum Ausdruck zu bringen, sind der Polizei bekannt", heißt es weiter seitens der Polizei.

Dies bezieht sich wohl unter anderem auf Plakate und Flyer in Leipzig-Connewitz, die zu einer Demo am Silvesterabend aufrufen.

Wie die Polizei weiteren mitteilen ließ, werden Lautsprecherwagen unterwegs sein.

"Auch stehen der Einsatzleitung weitere Mittel wie Fahrzeuge zur Ausleuchtung, Wasserwerfer und Hamburger Gitter zur Verfügung", so der Plan der Einsatzkräfte.

Titelfoto: Silvio Bürger

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0