Nach Silvester-Krawallen in Connewitz: Tatverdächtiger hat sich gestellt

Leipzig - Nach den Silvester-Ausschreitungen in Connewitz im vergangenen Jahr sucht das Landeskriminalamt nun nach einem Mann, der einen Polizisten verletzt haben soll. 

Der Mann soll einen Polizisten verletzt haben.
Der Mann soll einen Polizisten verletzt haben.  © Landeskriminalamt Sachsen

Der Gesuchte soll sich am 1. Januar 2020 gegen 1.18 Uhr am Connewitzer Kreuz aufgehalten haben, teilte das Landeskriminalamt mit. Dort war es in der Silvesternacht zu Krawallen gekommen, mehrere Beamte wurden verletzt (TAG24 berichtete). 

Dort waren Einsatzkräfte der Polizei wiederholt und über einen längeren Zeitraum hinweg mit Flaschen, Böllern und anderen Gegenstand beworfen worden. Gegen 1.18 Uhr dann versuchten die Polizisten, die Ansammlung von aggressiven Menschen zurückzudrängen.

Der Gesuchte soll dann in Höhe der Karl-Liebknecht-Straße 167 mit den Händen auf den Helm eines Polizeibeamten eingeschlagen und diesen weggeschoben haben. 

Der Mann wird des tätlichen Angriffs auf und des Wiederstands gegen Vollstreckungsbeamte beschuldigt. 

"Die dynamische Lage ließ es in der Tatnacht nicht zu, die Person festzunehmen und deren Identität festzustellen", heißt es in der Pressemitteilung des LKA weiter. Deshalb sei man nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. 

Polizei sucht nach Zeugen der Connewitzer Silvesternacht

In der Silvesternacht kam es zu Krawallen im Bereich des Connewitzer Kreuzes.
In der Silvesternacht kam es zu Krawallen im Bereich des Connewitzer Kreuzes.  © Silvio Bürger

Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben:

  • männlich
  • circa 185 Zentimeter groß
  • hellblaue Jeans
  • schwarze Jacke
  • schmales schwarzes Brillengestell
  • Dreitagebart und kurzes Haar
  • ausgeprägte Geheimratsecken

Zeugen der Tat sollen sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig oder telefonisch unter der 034196646666 melden.

UPDATE, 27. Juli, 16.13 Uhr: Tatverdächtiger hat sich gestellt

Wie das Landeskriminalamt mitteilt, habe sich bereits am vergangenen Freitag ein Rechtsanwalt gemeldet, welcher am heutigen Montag mit dem Gesuchten bei der Polizei erschienen sei.

Titelfoto: Landeskriminalamt Sachsen

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0