Tausende Demo-Teilnehmer in der Leipziger Innenstadt erwartet

Leipzig - Auch an dem kommenden Wochenende wird wieder fleißig demonstriert - vor allem in der Innenstadt kann es deshalb zu Verkehrseinschränkungen kommen! 

Am Wochenende wollen sich zahlreiche Leipziger gegen Rassismus positionieren. (Symbolbild)
Am Wochenende wollen sich zahlreiche Leipziger gegen Rassismus positionieren. (Symbolbild)  © 123RF/inkdrop

Nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd (†46) wollen nun auch in Leipzig Demonstranten gegen rassistische Strukturen und Polizeigewalt protestieren (TAG24 berichtete).

Am Samstag wird deshalb von 14 mit 19 Uhr unter dem Motto "Black lives matter: Stand up, speak up, show up" mit 350 Teilnehmern demonstriert. 

Der Demozug startet auf dem Augustusplatz und führt über den Wilhelm-Leuschner Platz über den Ring und wieder zurück. 

Zwischen 16 und 18.15 Uhr gibt es auf dem Markt einen Aufzug unter dem Motto "Versammlung für die Freiheit" mit etwa 350 Teilnehmern. 

Im Rabet ist  von 15 bis 18 Uhr eine Kundgebung mit dem Motto "Antiracism listening session ft. music of George Floyd" geplant, etwa 50 Leute werden teilnehmen. 

Von 14 bis 20 Uhr werden sich unter dem Motto "Silent-Protest gegen Rassismus Leipzig" etwa 100 Menschen im Clara-Zetkin-Park versammeln.  

Demo am Sonntag: 1000 Teilnehmer in der Innenstadt erwartet

In noch größeren Dimensionen wird am Sonntag für "Black lives matter" demonstriert; gegen 13 Uhr werden sich etwa 1000 Menschen auf dem Willy-Brandt-Platz treffen und dann über die Reichsstraße und den Neumarkt über den Ring bis hin zum Simsonplatz laufen. 

Um 16 Uhr wird unter dem Motto "Tanzdemo - Tanz der Freiheit - Für das Leben" im Volkspark Kleinzschocher getanzt, von 16 bis 22 Uhr auf dem Jahrtausendfeld mit dem Motto "Wir sind zurück" gefeiert.

Titelfoto: 123RF/inkdrop

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0