Fahrrad-Demos in Leipzig: Hier kommt es am Samstag zu Verkehrs-Einschränkungen

Leipzig - Auch am heutigen Samstag gehen die Menschen in Leipzig wieder auf die Straße - oder radeln, besser gesagt.

In Leipzig wird am Samstag auf dem Fahrrad demonstriert.
In Leipzig wird am Samstag auf dem Fahrrad demonstriert.  © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Gleich zwei Fahrradaufzüge waren bei der Leipziger Stadtverwaltung am Freitag angemeldet. Die erste von 14 bis 17 Uhr unter dem Motto "Kulturnot - Wie kulturrelevant ist das System?", die zweite von 17 bis 20 Uhr unter dem Titel "Keine Kündigung bei Domino's Pizza!".

Angemeldet wurde die erste Demo vom Livekommbinat Leipzig, zu dem unter anderem die "Moritzbastei", das "Conne Island" und das "Werk 2" gehören. Erwartet werden etwa 1000 Teilnehmer.

Die Demo startet auf der Markranstädter Straße. Von da aus sieht die Route wie folgt aus:

Autsch! Leipziger Zebra-Stute tritt nach Fohlen aus
Zoo Leipzig Autsch! Leipziger Zebra-Stute tritt nach Fohlen aus

Zschochersche Straße - Bowmanstraße - Jahnallee - Ranstädter Steinweg - Tröndlinring - Willy-Brandt-Platz - Georgiring - Augustusplatz - Grimmaischer Steinweg - Johannisplatz - Dresdner Straße - Breite Straße - Riebeckstraße - Prager Straße - An der Tabaksmühle - Arno-Nitzsche-Straße - Karl-Liebknecht-Straße - Peterssteinweg - Wilhelm-Leuschner-Platz - Martin-Luther-Ring - Karl-Tauchnitz-Straße - Rennbahnweg.

Den Akteuren zufolge sei das Ziel, die subkulturellen Hotspots der Stadt abzufahren.

"Allgemeines Syndikat Leipzig" will mit 100 Leuten durch die Stadt ziehen

Die zweite Demo wurde von der Gruppe "Allgemeines Syndikat Leipzig (FAU)" angemeldet. Dabei werden 100 Personen erwartet.

Nach Start am Wiedebachplatz sieht die Route dabei wie folgt aus:

Wiedebachstraße - Bornaische Straße - Karl-Liebknecht-Straße - Riemannstraße - Floßplatz - Harkortstraße - Martin-Luther-Ring - Otto-Schill-Straße - Dorotheenplatz - Reichelstraße - Dorotheenplatz - Elsterstraße - Käthe-Kollwitz-Straße - Karl-Heine-Straße - Zschochersche Straße - Weißenfelser Straße.

Auch die Polizei äußerte sich am Freitag zu den Versammlungen. Einsatzkräfte der Leipziger Polizeidirektion, der sächsischen Bereitschaftspolizei, der Bundespolizei sowie der Polizei Bremen würden diese absichern.

Die Behörde bittet die Bürger der Messestadt darum, sich vor allem ab den Nachmittagsstunden auf Einschränkungen des Verkehrs einzustellen.

Titelfoto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Leipzig Lokal: