Mann rettet Katzen-Babys mit Notkaiserschnitt

Pretitz - Wo andere wahrscheinlich weggesehen hätte, griff beherzt zu: Mit einem Notkaiserschnitt bei einer überfahrenen Katze rettete der 22-jährige David Amanati ihre beiden Babys. Bei "MDR um 2" berichtete er von der riskanten Aktion. 

Zumindest eines der beiden Sätzen überlebte. (Symbolbild)
Zumindest eines der beiden Sätzen überlebte. (Symbolbild)  © 123RF/forobi

Bereits vor etwa drei Wochen machte David Amanati (22) die schreckliche Entdeckung vor seiner Haustür in Pretitz in Sachsen-Anhalt

Eine im Dorf bekannte Katze lag überfahren mitten auf der Straße. Da der junge Mann wusste, dass das Tier tragend gewesen war, musste er schnell handeln. 

"Der Reflex war da, ich musste sofort helfen!", so Amanati. 

Während er für die Katzen-Mama nicht mehr viel tun konnte, befreite der Pretitzer die beiden Babys aus ihrem Bauch und versucht nun, diese mithilfe seiner Freundin per Hand aufzuziehen. 

Alle zwei Stunden müssen die Babys gefüttert und zur Unterstützung der Verdauung am Bauch massiert werden. 


"Garfield" soll bei seinem Retter bleiben

Während eines der Kleinen leider nach 12 Tagen verstirbt, schafft es sein Bruder mit dem Namen "Garfield" mittlerweile auf gute 160 Gramm. "Wir haben große Sorge, dass er es auch nicht durchhält", so der neue Katzenpapa. Bisher schaut es aber gut aus für die kleine Samtpfote. 

Und sollte die riskante Anfangszeit dann überstanden sein, wollen David Amanati und seine Freundin auch dauerhaft für das kleine Wunderkind sorgen. 

Titelfoto: 123RF/forobi

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0