Nach Brandstiftung: LKA fandet nach vier dunkel bekleideten Fahrradfahrern

Leipzig - Nach dem Brand eines Firmenautos in der Leipziger Chopinstraße ermittelt die Soko LinX des Landeskriminalamtes Sachsen. Diese ist auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen.

In Leipzig haben Unbekannte in der Nacht zu Samstag ein Auto der Firma Casa Immobilien angezündet. Der Citroën brannte vollständig aus.
In Leipzig haben Unbekannte in der Nacht zu Samstag ein Auto der Firma Casa Immobilien angezündet. Der Citroën brannte vollständig aus.  © Silvio Bürger

Wie das LKA am Dienstag berichtete, hatten bisherige Ermittlungen noch nicht zum Ergreifen der Brandstifter geführt.

"Es liegen Hinweise vor, wonach im Umfeld des Tatortes vier dunkel bekleidete bisher unbekannte Radfahrer gesehen worden sind, die sich nach der Tat östlich in Richtung Ludwig-Erhard-Straße entfernt haben sollen", heißt es in einer Mitteilung der Behörde.

Nach diesen Radfahrern wird nun gefahndet - auch weitere Zeugen, die in der Nacht des 27. Februar 2021 gegen 0.30 Uhr am Tatort auf der Chopinstraße/Ecke Hans-Poeche-Straße unterwegs waren und Beobachtungen gemacht haben, sollen sich bei der Kripo in der Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig oder unter der 034196646666 melden.

Nach dem Brand eines Firmenwagens des Unternehmens Casa Immobilien veröffentlichten mutmaßliche Täter ein Bekennerschreiben auf Indymedia mit Bezug auf die linksautonome Hochburg Rigaer Straße 94 in Berlin.

Da eine politische Motivation nicht ausgeschlossen werden kann, hat die Soko LinX des Landeskriminalamtes Sachsen die weitere Bearbeitung des Falles übernommen.

Titelfoto: Silvio Bürger

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0