Nach Corona-Ausbruch: Schnelltests auf Porsche-Baustelle in Leipzig

Leipzig - Nach dem Corona-Ausbruch auf einer Baustelle des Autobauers Porsche in Leipzig gibt es dort jetzt tägliche Schnelltests für die Arbeiter.

Zur Porsche-Baustelle haben nur noch Menschen mit negativem PCR-Test Zutritt.
Zur Porsche-Baustelle haben nur noch Menschen mit negativem PCR-Test Zutritt.  © News5/Grube

Alle zwei Tage werden zudem PCR-Tests gemacht, wie Porsche-Sprecherin Kristin Bergemann am Mittwoch sagte. Grundsätzlich hätten nur noch Menschen mit einem negativen PCR-Test Zutritt.

Rund 150 Arbeiter auf der Baustelle für das neue Karosseriewerk des Autobauers sollen sich mit dem Coronavirus infiziert haben. Die ersten Fälle fielen vorige Woche auf.

Laut Porsche sind dort ungefähr 60 Firmen tätig. Berührungspunkte zu den Porsche-Mitarbeitern gebe es keine, Werk und Baustelle seien strikt getrennt.


Rund 150 Mitarbeiter auf der Baustelle hatten sich mit dem Coronavirus infiziert.
Rund 150 Mitarbeiter auf der Baustelle hatten sich mit dem Coronavirus infiziert.  © News5/Grube

Darum seien für die Belegschaft des Autobauers keine weiteren Maßnahmen ergriffen worden.

Titelfoto: News5/Grube

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0