Nach Randale in Leipziger Wohnhaus: 40-Jähriger bedroht Polizisten mit Messer

Leipzig - Ein 40-jähriger Mann hat am Samstagabend Polizisten im Leipziger Stadtteil Gohlis-Süd mit einem Messer bedroht.

Leipziger Polizeibeamte wurden bei einem Einsatz in Gohlis-Süd mit einem Messer bedroht. (Symbolbild)
Leipziger Polizeibeamte wurden bei einem Einsatz in Gohlis-Süd mit einem Messer bedroht. (Symbolbild)  © 123rf/Hunter Bliss

Anwohner hatten die Beamten gegen 21.05 Uhr in die Menckestraße gerufen, weil der 40-Jährige in seiner Wohnung und im Treppenhaus randaliert hatte.

Als die Polizisten eintrafen, sei der Deutsche mit dem Messer bewaffnet aus der Wohnung gekommen, teilte die Polizei Leipzig am Sonntag mit.

Er sei überwältigt worden und kam zunächst in ein Krankenhaus. Ein Drogentest schlug positiv auf Cannabis und Amphetamine an.

Die Staatsanwaltschaft habe eine Wohnungsdurchsuchung und eine Blutentnahme angeordnet. Bei der Durchsuchung seien "grüne pflanzliche Substanzen" gefunden worden.

Der Mann müsse sich nun wegen Bedrohung und Drogenbesitzes verantworten.

Titelfoto: 123rf/Hunter Bliss

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0