Nach Stromausfall: Brand in Leipziger Mehrfamilienhaus zerstört Wohnung

Leipzig - Was für eine beängstigende Vorstellung: In einem Mehrfamilienhaus im Leipziger Waldstraßenviertel ist am Dienstagabend plötzlich Qualm aus einem Sicherungskasten gekommen - danach brannte die Wohnung!

Am Dienstagabend brannte es in einem Mehrfamilienhaus im Leipziger Waldstraßenviertel.
Am Dienstagabend brannte es in einem Mehrfamilienhaus im Leipziger Waldstraßenviertel.  © Einsatzfahrten Leipzig

Wie Polizeisprecherin Dorothea Benndorf am Mittwochmorgen auf TAG24-Nachfrage mitteilte, brach das Feuer gegen 23.25 Uhr in der Tschaikowskistraße aus.

Demnach war ein Mieter (54) wegen eines Stromausfalls zum Sicherungskasten in den Keller gegangen. Als er schließlich in seine Wohnung zurückkam, habe es aus dem dortigen Sicherungskasten gequalmt.

Die Flammen griffen laut Polizeisprecherin auf den Dachstuhl über.

Leipzig: Das erste Mal in Sachsen: Deutsche Start-Up-Szene ist in Leipzig zu Gast
Leipzig Das erste Mal in Sachsen: Deutsche Start-Up-Szene ist in Leipzig zu Gast

Die betroffene Wohnung sei nicht mehr bewohnbar, die Höhe des entstandenen Sachschadens noch unklar.

Insgesamt mussten sechs Menschen aus dem Gebäude evakuiert werden, wie es von der Polizei hieß. Verletzte habe es nicht gegeben.

Mehrere Kräfte der Feuerwehr waren wegen des Brandes in der Tschaikowskistraße im Einsatz.
Mehrere Kräfte der Feuerwehr waren wegen des Brandes in der Tschaikowskistraße im Einsatz.  © Silvio Bürger

Nun wird zur Brandursache ermittelt.

Originaltext von 9.22 Uhr, aktualisiert um 11.06 Uhr

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig: