Nachwuchs im Doppelpack: Leipzigs Gondwanaland erhält Zuwachs!

Leipzig - Während die Menschen mit dem Lockdown kämpfen, scheinen gerade die Tiere im Zoo Leipzig die Ruhe durchaus zu genießen - und auszunutzen. Bereits mehrfach war in den letzten Monaten Nachwuchs gemeldet worden. Nun kam wieder Zuwachs dazu.

Nager trifft auf Miniatur-Ausgabe: Die Schwarzrückenagutis im Leipziger Zoo haben Nachwuchs bekommen.
Nager trifft auf Miniatur-Ausgabe: Die Schwarzrückenagutis im Leipziger Zoo haben Nachwuchs bekommen.  © Montage: Screenshot/facebook.com/ZooLeipzig

Die freudigen Neuigkeiten kamen diesmal aus dem Gondwanaland. Dorthin waren im vergangenen Jahr die Schwarzrückenagutis gezogen. "Und genau ein Jahr später, am letzten Wochenende, kam nun der erste Nachwuchs in doppelter Ausfertigung zur Welt", teilte der Zoo via Facebook mit.

Die Mini-Agutis waren in den ersten Tagen noch gut versteckt. Mittlerweile sollen die Kleinen jedoch nicht nur mobiler, sondern sogar schon ziemlich flink unterwegs sein.

Die stolzen Eltern zeigen sich laut Zoo derweil von ihrer besten Seite, umsorgen die Kleinen und verteidigen sie sogar gegen allzu nah kommende Pfleger.

Zoo arbeitet an Strategie für die Wiedereröffnung

Der Lockdown wirkt sich indes natürlich nicht nur auf die Menschen aus. Auch an den Tieren geht er nicht spurlos vorbei, wie Zoodirektor Jörg Junhold zuletzt im "Riverboat" erklärte.

"Klar merken die das. Insbesondere die Menschenaffen und Elefanten spüren sehr wohl, dass keine Gäste da sind, denn da findet auch während der Besuchszeiten eine bestimmte Interaktion mit den Besuchern statt. Wir wollen, dass es den Tieren gut geht und deshalb denken wir uns die eine oder andere Aktion für sie jetzt selbst aus", so der Zoodirektor (TAG24 berichtete).

Aktuell versuche man im Leipziger Zoo eine Strategie für die Wiedereröffnung zu entwickeln. Denn von jetzt auf gleich wieder Tausende Menschen durch den Zoo spazieren lassen, würde für die tierischen Bewohner jede Menge Stress bedeuten.

Ist der Zoo dann wieder offen, findet Ihr die Schwarzrückenagutis gegenüber des Ozelots im Südamerikabereich des Gondwanalands.

Titelfoto: Montage: Screenshot/facebook.com/ZooLeipzig

Mehr zum Thema Leipzig: