Nicht mal die Hälfte des Vorjahres: Besucherschwund im Grassi

Leipzig - Das Grassi Museum für Angewandte Kunst in Leipzig hat im Corona-Jahr 2020 einen deutlichen Besuchereinbruch hinnehmen müssen.

Zu wenig Besucher im Leipziger Grassi Museum: Die Zahl hat sich mehr als halbiert.
Zu wenig Besucher im Leipziger Grassi Museum: Die Zahl hat sich mehr als halbiert.  © dpa/Hendrik Schmidt

Wie Direktor Olaf Thormann (58) sagte, wurden nur knapp 38.000 Gäste gezählt. 2019 waren es noch rund 90.000 gewesen.

Eine große Sonderausstellung habe wegen der Pandemie komplett abgesagt werden müssen, so Thormann.

Zwei weitere Ausstellungen zu venezianischer Glaskunst und Emaille-Reklameschildern, die im November hätten beginnen sollen, fielen bislang dem zweiten Lockdown zum Opfer.

Eine Prognose für dieses Jahr wollte Thormann nicht abgeben.

Titelfoto: dpa/Hendrik Schmidt

Mehr zum Thema Leipzig: