Obduktion nach Leichenfund am Cospudener See: Toter ist ertrunken

Leipzig - Der am Pfingstmontag tot aus dem Cospudener See in Markkleeberg (Landkreis Leipzig) gezogene Mann (TAG24 berichtete) ist ertrunken. 

Nun die Gewissheit: Der 22-Jährige ist ertrunken.
Nun die Gewissheit: Der 22-Jährige ist ertrunken.  © Silvio Bürger

Die Obduktion am gestrigen Dienstag habe keine Hinweise auf ein Verbrechen ergeben, sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz. 

Möglicherweise habe der aus Saarbrücken stammende Mann jedoch unter Einfluss von Alkohol oder berauschenden Mitteln gestanden. 

Das toxikologische Gutachten steht hierzu noch aus.

Jogger hatten die Leiche des 22-Jährigen am vergangenen Montag in den frühen Morgenstunden entdeckt und aus dem Wasser geholt.

Titelfoto: Silvio Bürger

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0