Brand bricht in Pflegeheim aus: Mitarbeiterin verletzt

Pegau - Am Samstagabend ist in einem Pflegeheim in Pegau bei Leipzig ein Feuer ausgebrochen. Brandmelder verhinderten Schlimmeres. 

Die Bewohner blieben unverletzt.
Die Bewohner blieben unverletzt.  © Mike Köhler/Feuerwehr Groitzsch

Gegen 20.20 Uhr ging der Alarm über eine ausgelöste Brandmeldeanlage bei den Feuerwehren in Pegau, Groitzsch, Elstertrebnitz und Wiederau ein. 

Im Pflegeheim "Pirkenhof" in der Volmar-Stoy-Straße in Pegau war ein Feuer im Kellerbereich ausgebrochen, berichtete Mike Köhler vom Kreisfeuerwehrverband im Landkreis Leipzig am Sonntag. 

An einer Deckenlampe hatten sich die Flammen entzündet, durch Abtropfen auch weiter ausgebreitet. 

Mit Feuerlöschern und mit Atemschutz waren die Kameraden der Feuerwehr am Werk. Im Keller hatte sich viel Rauch ausgebreitet. 

Die Einsatzkräfte konnten die Flammen schließlich löschen. 

Einige der Bewohner des Pflegeheims waren zur Sicherheit in andere Teile des Gebäudes verbracht worden. Durch die starke Rauchentwicklung wurde eine Mitarbeiterin verletzt und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. 

"Dieser Einsatz hat gezeigt, das Rauchmelder oder Brandmeldeanlagen deutlich dazu beitragen, Menschenleben zu schützen. So wurde eine Katastrophe verhindert", so die Feuerwehr abschließend. 

Titelfoto: Mike Köhler/Feuerwehr Groitzsch

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0