Polizeieinsatz im Leipziger Westen: 17-Jähriger von Gruppe attackiert und verletzt

Leipzig - Polizei und Rettungsdienst sind am Samstagabend in den Leipziger Westen gefahren: Ein 17-Jähriger ist attackiert und verletzt worden.

Ein 17 Jahre alter Jugendlicher wurde am Samstagabend attackiert und verletzt. Die Polizei suchte nach Opfer und Tätern.
Ein 17 Jahre alter Jugendlicher wurde am Samstagabend attackiert und verletzt. Die Polizei suchte nach Opfer und Tätern.  © Silvio Bürger

Wie eine Sprecherin der Polizei Leipzig auf TAG24-Anfrage mitteilte, geriet der Jugendliche gegen 23.30 Uhr auf der Jahnallee mit einer Gruppe in Streit.

Daraufhin sei der 17-Jährige geschlagen worden. Zudem soll er mit einem spitzen Gegenstand am Arm verletzt worden sein.

Laut der Polizeisprecherin suchten Beamte am Abend sowohl nach den Tatverdächtigen als auch nach dem Opfer. Zeugen seien ebenfalls vernommen worden.

Unfall auf der B181: Mindestens eine Person verletzt
Leipzig Unfall Unfall auf der B181: Mindestens eine Person verletzt

In dem Fall werde wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Auch ein Rettungswagen war im Einsatz an der Straßenbahnhaltestelle Angerbrücke vor Ort.
Auch ein Rettungswagen war im Einsatz an der Straßenbahnhaltestelle Angerbrücke vor Ort.  © Silvio Bürger

Durch den Einsatz an der Straßenbahnhaltestelle Angerbrücke kam es zwischenzeitlich zu Einschränkungen bei mehreren Tramlinien, wie es von den Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB) bei Twitter hieß.

Titelfoto: Silvio Bürger

Mehr zum Thema Leipzig: