"Riverboat"-Moderatorin Kim Fisher wirft Gläser an die Wand


Leipzig - Wieder ist eine Woche in Corona-Zeiten geschafft. Auch die Redaktion des MDR-"Riverboat" hatte Zeit neue Gäste zu finden und wieder eine Sendung für den heutigen Freitagabend zusammen zu stellen. Zwar wieder ohne Publikum und mit ausreichend Sicherheitsabstand, dafür aber mit gewohnt viel Humor.

Was Wutanfälle angeht stellt Kim Fisher ihren Co-Moderator anscheinend ordentlich in den Schatten.
Was Wutanfälle angeht stellt Kim Fisher ihren Co-Moderator anscheinend ordentlich in den Schatten.  © MDR/Kirsten Nijhof

"Mit dabei ist heute Patricia Kelly (50). Wir erinnern uns an diesen begnadeten Auftritt von weiten Teilen der Familie im letzten Jahr, als alle da waren und wir gemeinsam den Pee-Pee-Song getanzt haben", erinnert sich Moderator Jörg Kachelmann (61). 

Aber er will vor allem einem Mysterium im Patricia auf den Grund gehen. 

"Wann ist sie wirklich geboren worden? Am 22. November 1969 oder am 25. November 1969? Sie bringt auch ihr neues Album ‚One More Year‘ mit und wir haben auch gehört, sie soll früher ganze Turnhallen zerdeppert haben. Kann man sich so gar nicht vorstellen, wir werden lernen, wie sie das gemacht hat."

"Hast du schon mal was zerdeppert", wollte Kim Fisher (50) wissen. Und Kachelmann antwortet ehrlich: "Ich bin ein Weichei, ich zerdeppere nichts. Ich habe wirklich noch nie was zerdeppert. Ich stelle mir auch immer vor, wenn man in der Zeitung oder im Polizeibericht liest 'Er randalierte im Treppenhaus': Man rüttelt da dann am Geländer und brüllt uuuhhhh oder wie?"

Wildschweinexpertin und Erfolgsautor sind bei Talkrunde dabei

Seine Kollegin ist da wohl eher nicht so ein unbeschriebenes Blatt in Sachen Randale! Sie zerdepperte schon das ein oder andere Glas - mit Absicht! "Auf den Boden oder an der Wand", gesteht sie. "Das springt dann so aus mir heraus, ich stehe dann im Grunde Genomen neben mir." Aber sie beschwichtigt auch gleich: "Also um Gottes Willen, das ist jetzt vielleicht dreimal in meinem Leben bisher passiert." Beim Scherben beseitigen müsse sie dann auch meist schon wieder lachen.

Neben Patricia Kelly wird auch Bestsellerautor Wladimir Kaminer (52) Teil der Talkrunde sein. "Er befindet sich gerade in freiwilliger Isolation im tiefsten Brandenburg", so Kachelmann. "Das heißt, er ist wirklich alleine. Hunderte von Quadratkilometern kein Mensch rechts, links, oben und unten und deswegen freut er sich umso mehr auf unsere Sendung hier. Sein neustes Werk 'Tolstois Bart und Tschechovs Schuhe' bringt er uns mit."

Ebenfalls mit dabei sind heute Abend Psychologe Leon Windscheid (31), Comedian Axel Schröder, Koch und Ernährungsexperte Holger Stromberg, Schauspieler Vladimir Burlakov und Wildschweinforscherin Alisa Klamm.

Los geht’s ab 22 Uhr im MDR.

Titelfoto: MDR/Kirsten Nijhof

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0