Schon wieder: Polizeiposten in Leipzig-Connewitz mit Böllern und Pflastersteinen angegriffen

Leipzig - Die Angriffe auf den Polizeiposten in Leipzig-Connewitz nehmen einfach kein Ende: In der Nacht zum heutigen Sonntag ist die Außenstelle in der Wiedebach-Passage erneut attackiert worden.

Sichtbar demoliert: Eine Scheibe der Polizeistelle in der Biedermannstraße.
Sichtbar demoliert: Eine Scheibe der Polizeistelle in der Biedermannstraße.  © Christian Grube/News5

Mehrere Unbekannte haben um 2.45 Uhr Böller, Pflastersteine und mit Farbe gefüllte Glaskörper gegen den Eingangsbereich geworfen, wie eine Sprecherin der Polizei Leipzig auf TAG24-Anfrage mitteilte.

Anschließend seien die Täter geflüchtet.

Verletzte habe es durch den Angriff nicht gegeben. Die Höhe des entstandenen Sachschadens liege derzeit noch nicht vor.

Leipzig: Verdacht auf Gammelfleisch: Mehrere Geschäfte in Leipzig durchsucht
Leipzig Verdacht auf Gammelfleisch: Mehrere Geschäfte in Leipzig durchsucht

Die Polizei ermittle in alle Richtungen.

Der Polizeiposten in Leipzig-Connewitz ist erneut zum Ziel von Randalierern geworden.
Der Polizeiposten in Leipzig-Connewitz ist erneut zum Ziel von Randalierern geworden.  © Christian Grube/News5
Spuren vergangener Angriffe: Keine Ruhe für die Polizeiaußenstelle in der Wiedebach-Passage.
Spuren vergangener Angriffe: Keine Ruhe für die Polizeiaußenstelle in der Wiedebach-Passage.  © Silvio Bürger

Ob mit Steinen oder Farbe - in der Vergangenheit kam es immer wieder zu Attacken auf die Polizeidienststelle in der Biedermannstraße.

UPDATE, 14.27 Uhr: Weiterer Angriff

Wie die Polizei Leipzig mitteilte, hatte es nur wenige Stunden vor der Attacke einen weiteren Angriff gegeben: Ein Unbekannter habe dabei eine leere Flasche gegen eine Scheibe geworfen.

Da bei den Taten ein politisches Motiv nicht ausgeschlossen werden könne, werde die Übernahme des Falles durch das Landeskriminalamt geprüft.

Es wird wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Titelfoto: Christian Grube/News5

Mehr zum Thema Leipzig: