Schon wieder! Transporter in der Nähe der Arena abgefackelt

Leipzig - In Leipzig ist erneut ein Auto in Flammen aufgegangen, diesmal im Stadtteil Zentrum-West.

Der Transporter wurde komplett durch das Feuer zerstört.
Der Transporter wurde komplett durch das Feuer zerstört.  © Silvio Bürger

Gegen Mitternacht fing ein weißen Transporter Mercedes Benz des Typ Vito in der Friedrich-Ebert-Straße in der Nähe Quarterback Immobilien Arena Feuer.

Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen nach dem Brand am frühen Donnerstagmorgen übernommen.

Weitere Angaben sollen im Laufe des Tages folgen.

In den vergangenen Wochen kam es immer wieder zu Autobränden in Leipzig, in vielen Fällen mutmaßlich durch Brandstiftung.

Unter anderem brannte ein Bagger auf dem Jahrtausendfeld im Westen von Leipzig (TAG24 berichtete).

Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen Firmenwagen.
Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen Firmenwagen.  © Silvio Bürger

UPDATE, 14 Uhr: 

Wie die Leipziger Polizei am Donnerstagnachmittag informierte, wurde der auf dem Parkplatz an der Red Bull-Arena geparkte Transporter völlig durch den Brand zerstört. Auch ein daneben stehender Baum wurde in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 30.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Da eine politisch motivierte Straftat nicht ausgeschlossen werden kann, hat die Soko LinX des Landeskriminalamtes die weiteren Ermittlungen übernommen.

Nach ersten Erkenntnissen sollen nach der Tat zwei Personen mit Fahrrädern in Richtung Jahnallee geflüchtet sein. verdächtige Personen beobachtet hat oder andere Hinweise geben kann, der soll sich bei der Kripo in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter der 034196646666 oder jeder anderen Polizeidienststelle melden.

Titelfoto: Silvio Bürger

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0