Coronavirus in Leipzig: Das hat sich für die Feuerwehr geändert

Leipzig - Homeoffice, die meisten Geschäfte sind geschlossen und es gelten strenge Regeln: Leipzig muss sich in Zeiten des Coronavirus anpassen.

Auch die Feuerwehr Leipzig muss sich in Zeiten des Coronavirus anpassen. (Symbolbild)
Auch die Feuerwehr Leipzig muss sich in Zeiten des Coronavirus anpassen. (Symbolbild)  © Jaroslav Noska/123rf

Das gilt natürlich auch für die Leipziger Feuerwehr. Auch für die Rettungskräfte hat sich der Alltag durchaus gewandelt. 

In einem Video, was die Feuerwehr Leipzig auf Twitter veröffentlichte, gewähren die Retter einmal einen Einblick in den neuen Alltag.

Dazu heißt es: "Auch wir haben auf unseren Feuerwachen diverse Änderungen im Tagesablauf eingeführt, um weiterhin mit 112 % einsatzfähig zu sein. Du willst wissen wie du uns helfen kannst? #StayAtHome, nur so kannst du die Situation schnell und gesund überstehen."

Im Video selbst werden zahlreiche Hygienevorschriften näher beleuchtet, die inzwischen in den meisten Haushalten ebenfalls an der Tagesordnung stehen. 

Manche Vorschriften sind aber speziell auf die Feuerwehr zugeschnitten. 

Zum Thema Abstand heißt es beispielsweise: "Je nach Einsatzstichwort rücken wir auf dem Löschfahrzeug auseinander. Gerettet wird aber weiterhin zusammen."

Alle aktuellen Infos aus Deutschland und der Welt im +++ Coronavirus-Liveticker +++ und in unserem +++ Leipzig-Liveticker +++

Titelfoto: Jaroslav Noska/123rf

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0