Sprayer-Duo bei 18-Quadratmeter-Graffiti erwischt: 20-Jährige gestellt, Partner reißt sich los und flüchtet

Leipzig - Ein Sprayer-Duo ist am Donnerstag in Leipzig auf frischer Tat ertappt worden: Sie sollen ein XXL-Graffiti auf einen Zug gesprüht haben. Eine 20-Jährige konnte gestellt werden, ihr Partner haute ab.

Eine 20-Jährige und ein Unbekannter sollen in Leipzig ein XXL-Graffiti an einem Zug hinterlassen haben. (Symbolbild)
Eine 20-Jährige und ein Unbekannter sollen in Leipzig ein XXL-Graffiti an einem Zug hinterlassen haben. (Symbolbild)  © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Bundespolizeiinspektion Leipzig am Freitag mitteilte, hätten Mitarbeiter einer Instandsetzungsfirma die beiden Sprayer am Nachmittag in einer Werkshalle unweit der Rosa-Luxemburg-Straße erwischt.

Dort habe das mit Sicherheitswesten getarnte Duo zuvor einen Zugwaggon besprüht - und zwar auf 18 Quadratmetern!

Während die Leipzigerin bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten worden sei, habe sich der unbekannte Mann losreißen und flüchten können.

Am Tatort seien Beweismittel sichergestellt worden, darunter auch Farbdosen und beschmierte Kleidung.

Gegen beide Tatverdächtige wurde ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung eingeleitet.

Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0