Technische Probleme: Kleinflugzeug muss bei Taucha notlanden

Taucha - Die Notlandung eines Kleinflugzeuges bei Taucha (Landkreis Nordsachsen) hat am Mittwoch einen Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften ausgelöst.

Ein Kleinflugzeug musste am Mittwoch bei Taucha notlanden. (Symbolbild)
Ein Kleinflugzeug musste am Mittwoch bei Taucha notlanden. (Symbolbild)  © Krzysztof Slusarczyk/123RF

Wie ein Sprecher der Polizei am Donnerstag mitteilte, war der Behörde gegen 18.30 Uhr die Notlandung gemeldet worden.

Einsatzkräfte eilten daraufhin umgehend zum Ort des Geschehens.

Der Flieger war auf einem Acker nahe des Flugplatzes Schwarzer Berg bei Taucha runtergegangen.

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass der 43-jährige Pilot glücklicherweise unverletzt geblieben war.

Lediglich das Flugzeug selbst war beschädigt worden. Die Höhe des Schadens war allerdings noch unklar.

Für die Notlandung waren offenbar technische Probleme der Grund.

Die Notlandung erfolgte auf einem Acker nahe des Flugplatzes Schwarzer Berg.
Die Notlandung erfolgte auf einem Acker nahe des Flugplatzes Schwarzer Berg.  © Screenshot/Google Maps

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0