Tierheim Delitzsch rettet vier kleine Kätzchen aus einem Abflussrohr!

Delitzsch (Nordsachsen) - Es gibt sie noch, die wahrhaft guten Seelen unter den Tierfreunden. Vier von ihnen waren nun zur Stelle, als das Tierheim Delitzsch  eine Gruppe Babykatzen retten musste - die zuvor noch gut versteckt in einem Abflussrohr lebten.

Kaum zu glauben: Diese vier Kitten waren vor Kurzem noch in einem Abflussrohr versteckt. Nun hat sie das Tierheim Delitzsch aufgenommen.
Kaum zu glauben: Diese vier Kitten waren vor Kurzem noch in einem Abflussrohr versteckt. Nun hat sie das Tierheim Delitzsch aufgenommen.  © Screenshot/facebook.com/tierheim.delitzsch/

Die Geschichte begann zunächst tragisch, wie die Mitarbeiter des Tierheims berichten: Bereits in der vergangenen Woche war im Delitzscher Ortsteil Laue (Landkreis Nordsachsen) eine überfahrene Katze geborgen worden. "Aufgrund der nicht ganz so stark ausgebildeten Zitzen nahmen wir an, es handelt sich um eine tragende Mama", heißt es in einem Facebook-Beitrag.

Dem war nicht so. Die Mama hatte geworfen, die Kitten wurden in einem Abflussrohr am Ortseingang entdeckt.

Es begann ein Wettlauf gegen die Zeit. "Mehrmals täglich und in der Nacht wurde gesucht, gelockt, gefüttert und auf die Lauer gelegt." Unterstützung erhielt das Tierheim dabei von mehreren Helfern und Ehrenamtlichen, die teils Tag und Nacht mit Thunfisch und anderen Leckereien auffuhren. 

Das Quartett soll sich mittlerweile wiedervereint in liebevollen Händen befinden.

Und für die Helfer gab es dann auch noch eine Überraschung: "Wir sind froh, dass so tolle Menschen nicht wegschauen, sondern anpackten. Ihr werdet die Namenspaten für drei der Kleinen, denn es sind drei Jungs und ein Mädchen. Herzlich willkommen im neuen Leben kleiner Nick, Chris, Carsten und Michelle", so das Tierheim.

Titelfoto: Screenshot/facebook.com/tierheim.delitzsch/

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0