Tochter hatte angeblich Unfall im Ausland: Rentnerin (73) um Tausende Euro betrogen

Leipzig - Eine 73-Jährige fiel am Mittwochvormittag in Leipzig-Schönau auf eine dreiste Betrugsmasche herein.

Eine Seniorin verlor durch eine Betrugsmasche Tausende Euro. (Symbolbild)
Eine Seniorin verlor durch eine Betrugsmasche Tausende Euro. (Symbolbild)  © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Nach Angaben von Polizeisprecherin Sandra Freitag spielte sich der Vorfall zwischen 11 und 12 Uhr ab, als die Seniorin einen Anruf eines angeblichen Krankenhaus-Arztes erhielt.

Der unbekannte Mann behauptete, dass die Tochter der 73-Jährigen im Ausland einen Unfall hatte und nun Geld für den Transport zurück nach Deutschland benötige.

Leider ging die Seniorin auf die Geschichte ein und begann über ihre Vermögensverhältnisse zu sprechen - auch aufgrund des Zufalls, dass sich ihre Tochter momentan tatsächlich im Ausland befand.

Leipzig: Polizeieinsatz im Leipziger Westen: 17-Jähriger von Gruppe attackiert und verletzt
Leipzig Polizeieinsatz im Leipziger Westen: 17-Jähriger von Gruppe attackiert und verletzt

"Sie vereinbarte ein Treffen mit dem Unbekannten, bei dem sie ihm schließlich Bargeld im oberen vierstelligen Bereich übergab", berichtete die Polizeisprecherin weiter.

Der Mann wurde wie folgt beschrieben:

  • Alter: Ende 30, Anfang 40
  • Größe: etwa 1,65 m
  • dunkle Haare
  • Bekleidung: weißer Zweiteiler, weiße Mütze mit einem Schild
  • trug eine graue Tasche

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Betruges aufgenommen.

Titelfoto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Leipzig: