Fahrer stand offenbar unter Alkohol: Schwerer Unfall endet im Krankenhaus

Bad Düben - Bei Bad Düben (Landkreis Nordsachsen) kam es am Montagabend zu einem schweren Unfall. Dabei wurde ein 33-Jähriger schwer verletzt.

Bei Bad Düben ist es am Montagabend zu einem schweren Unfall gekommen. (Symbolbild)
Bei Bad Düben ist es am Montagabend zu einem schweren Unfall gekommen. (Symbolbild)  © Udo Herrmann/123rf

Der Mann soll gegen 20.22 Uhr aus Eilenburg kommend auf der S11 in Richtung Bad Düben unterwegs gewesen sein, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. 

Kurz vor dem Ortseingang soll er rechts aufs Bankett geraten und dadurch ins Schleudern geraten sein. Das Auto knallte gegen eine Straßenlaterne, überschlug sich und kam schließlich auf einem angrenzenden Feld zum Liegen.

Der 33-Jährige wurde bei dem Crash schwer verletzt. Rettungskräfte brachten ihn zur Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus. Aktuellen Erkenntnissen zufolge soll er erheblich unter Alkohol gestanden haben, als es zu dem Unfall kam.

Am Auto, einem Volkswagen, entstand Totalschaden.

Kurz vor dem Ortseingang geriet ein 33-Jähriger mit seinem VW aufs Bankett, kam ins Schleudern und knallte gegen eine Straßenlaterne. Der Wagen überschlug sich, kam auf einem Feld zum Liegen. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt.
Kurz vor dem Ortseingang geriet ein 33-Jähriger mit seinem VW aufs Bankett, kam ins Schleudern und knallte gegen eine Straßenlaterne. Der Wagen überschlug sich, kam auf einem Feld zum Liegen. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt.  © Screenshot/Google Maps

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: Udo Herrmann/123rf

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0