Ihre Ampel soll rot gewesen sein: Wieder Radlerin in Leipzig verletzt

Leipzig - Am Sonntagabend ereignete sich in Leipzig einmal mehr ein Unfall zwischen einer Radfahrerin und einem Auto. Nach ersten Informationen soll die Frau dabei schwere Verletzungen erlitten haben.

In Leipzig ist erneut eine Radlerin bei einem Unfall verletzt worden.
In Leipzig ist erneut eine Radlerin bei einem Unfall verletzt worden.  © Einsatzfahrten Leipzig

Wie ein Sprecher der Polizei gegenüber TAG24 erklärte, ereignete sich die Kollision gegen 18.50 Uhr auf der Kreuzung Theresienstraße und Maximilianallee im Stadtteil Eutritzsch.

"Nach ersten Erkenntnissen hat die Radfahrerin vermutlich eine rote Ampel missachtet", so der Sprecher. Bei dem Autofahrer soll die Ampel hingegen auf grün geschaltet gewesen sein.

Es kam zur Kollision. Dabei soll die Radlerin nach Informationen von TAG24 schwere Verletzungen erlitten haben. 

Bestätigt wurde dies jedoch nicht. "Nach unserem Erkenntnisstand hat sie Verletzungen erlitten. Über deren Grad können wir aktuell jedoch noch nichts sagen", erklärte der Sprecher.

Die Frau soll dabei eine rote Ampel missachtet haben.
Die Frau soll dabei eine rote Ampel missachtet haben.  © Einsatzfahrten Leipzig

Auch zum entstandenen Sachschaden lagen zunächst keine Informationen vor.

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0