Autounfall auf Bundesstraße in Leipzig: Insasse eingeklemmt

Leipzig - Heftig gekracht hat es am heutigen Donnerstagmorgen bei einem Autounfall auf der B6 im Leipziger Stadtteil Wahren.

Am Donnerstagmorgen kam es auf der Neuen Halleschen Straße in Leipzig-Wahren zu einem Autounfall.
Am Donnerstagmorgen kam es auf der Neuen Halleschen Straße in Leipzig-Wahren zu einem Autounfall.  © Einsatzfahrten Leipzig

Wie ein Sprecher der Polizei Leipzig auf TAG24-Anfrage mitteilte, wurden die Beamten um 8.28 Uhr wegen des Unfalls auf der Neuen Halleschen Straße, Höhe Pittlerstraße, alarmiert.

Durch den Crash seien drei Personen verletzt worden, eine davon schwer. Zudem sei ein Insasse im Wagen eingeklemmt gewesen und habe durch Rettungskräfte befreit werden müssen.

Laut TAG24-Informationen vom Unfallort soll der Fahrer, beim Versuch, einem Tier auszuweichen, die Kontrolle über das Auto verloren haben. Anschließend knallte das Fahrzeug gegen einen Pfosten.

Eine vorübergehende Sperrung der Straße wurde mittlerweile wieder aufgehoben.

UPDATE, 17 Uhr: 15.000 Euro Schaden bei Unfall auf B6

Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von circa 15.000 Euro.
Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von circa 15.000 Euro.  © Einsatzfahrten Leipzig

Am Donnerstagnachmittag gab die Polizei weitere Details zum Unfall auf der B6 bekannt. Bei dem verunglückten Fahrer handelt es sich um einen 33-jährigen Mann aus der Ukraine. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus verbracht.

Sein Auto wurde geborgen, aufgelaufene Betriebsstoffe wurden durch eine Fachfirma gebunden. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 15.000 Euro.

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: