21-jähriger Mitfahrer stirbt bei Wildunfall

Bitterfeld-Wolfen - Tragischer Unfall in Sachsen-Anhalt!

Ein 21 Jahre alter Mann ist bei dem Unfall ums Leben gekommen. (Symbolbild)
Ein 21 Jahre alter Mann ist bei dem Unfall ums Leben gekommen. (Symbolbild)  © dpa/Boris Roessler

Bei einem Wildunfall in Bobbau (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) ist ein 21-Jähriger tödlich verletzt worden. 

Er saß im Auto eines ein Jahr jüngeren Mannes, der in der Nacht zu Samstag auf einer Landstraße mit seinem Wagen gegen das Tier prallte, wie die Polizei mitteilte. 

Danach krachte der Wagen gegen einen Baum. 

Der Fahrer und ein weiterer Insasse wurden verletzt und kamen in ein Krankenhaus. 

Das Tier musste vor Ort erschossen werden.

UPDATE, 11.15 Uhr: Neue Infos von der Polizei

Nach neuesten Angaben befuhr ein 20-Jähriger mit seinem Renault Laguna die L140 aus Richtung Salzfurtkapelle in Richtung Raguhn.

Kurz vor Mitternacht habe dann etwa 200 Meter vor der Kreuzung zur Ortslage Siebenhausen Rehwild die Straße überquert und wurde von dem Auto erfasst.

"In Folge kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Straßenbaum", so Polizeisprecher Ralf Moritz. Der hinter dem Beifahrer sitzende 21-jährige Mitfahrer wurde dabei eingeklemmt und starb noch am Unfallort. 

Fahrer (20) und Beifahrer (27) wurden schwer verletzt und in eine Klinik gebracht. 

Am Renault entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. 

Moritz: "Die Ermittlungen zum Sachverhalt werden durch Beamte des Polizeireviers Anhalt-Bitterfeld geführt und dauern an."

Der Unfall ereignete sich auf der L140 nödlich von Bobbau. 
Der Unfall ereignete sich auf der L140 nödlich von Bobbau.   © Google Maps

Weitere Unfälle aus der Leipziger Region findet Ihr >>>hier

Titelfoto: dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0