Extreme Glätte: Drei Autos rauschen auf der A14 ineinander!

Grimma - Schnee und Glätte haben am Samstagmorgen zu einem Unfall mit drei Autos auf der A14 geführt.

Die drei Autos waren infolge des Crashs nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Die drei Autos waren infolge des Crashs nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.  © Medienportal Grimma

Wie ein Sprecher der Polizei gegenüber TAG24 mitteilte, ereignete sich der Crash gegen 6.55 Uhr zwischen Klinga und Grimma (Landkreis Leipzig).

"Nach aktuellem Kenntnisstand waren die drei Autos aufgrund der Wetterverhältnisse miteinander kollidiert", erklärte der Sprecher. "Es war einfach zu glatt."

Beteiligt waren ein Skoda sowie ein Mercedes und ein VW. Die Autos waren infolge des Crashs nicht mehr fahrbereit, mussten abgeschleppt werden.

Zu den Identitäten der Fahrer lagen zunächst keine Informationen vor. "Einer der beteiligten erlitt einen Schock, es wurde jedoch niemand ernsthaft verletzt", so der Sprecher.

Glücklicherweise wurde bei dem Crash niemand ernsthaft verletzt.
Glücklicherweise wurde bei dem Crash niemand ernsthaft verletzt.  © Medienportal Grimma

Die Autobahn war bis circa 8 Uhr in Fahrtrichtung Dresden gesperrt. Mittlerweile rollt der Verkehr jedoch wieder.

Die Polizei mahnt angesichts der aktuellen Wetterverhältnisse zur Vorsicht.

Titelfoto: Medienportal Grimma

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0