Fußgängerin im Leipziger Norden von Auto erfasst und schwer verletzt

Leipzig - Am frühen Donnerstagmorgen ist es auf der Georg-Schumann-Straße in Leipzig zu einem schweren Unfall zwischen einem Auto und einer Frau gekommen.

Ein Rettungswagen brachte die verletzte Frau ins Krankenhaus.
Ein Rettungswagen brachte die verletzte Frau ins Krankenhaus.  © LausitzNews.de / Erik-Holm Langhof

Wie die Polizei mitteilte, habe die Fahrerin (31) eines Skoda gegen 7.20 Uhr von der Erika-von-Brockdorff-Straße nach links auf die Georg-Schumann-Straße abbiegen wollen. Dabei habe sie die Fußgängerin (79), die gerade die Straße queren wollte, übersehen.

Es kam zum Zusammenstoß, wobei die ältere Dame schwer verletzt wurde. Sie musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der entstandene Sachschaden wird mit rund 500 Euro beziffert.

Leipzig: Geldautomat bei Leipzig gesprengt: Polizei sucht nach Zeugen
Leipzig Crime Geldautomat bei Leipzig gesprengt: Polizei sucht nach Zeugen

Auf der Georg-Schumann-Straße kam es kurzzeitig zu Verkehrseinschränkungen.

Gegen 9.30 Uhr war die Unfallstelle geräumt, sodass der Tram-Verkehr wieder normal weiterfahren konnte.


Knapp zwei Stunden nach dem Unfall auf der Georg-Schumann-Straße war die Unfallstelle wieder geräumt.
Knapp zwei Stunden nach dem Unfall auf der Georg-Schumann-Straße war die Unfallstelle wieder geräumt.  © LausitzNews.de / Erik-Holm Langhof

Die Polizei hat Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen die 31-Jährige aufgenommen.

Titelfoto: LausitzNews.de / Erik-Holm Langhof

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: