Heftiger Crash in Leipzig! Dutzende Feuerwehrleute retten eingeklemmte Autofahrerin

Leipzig - Bei einem schweren Verkehrsunfall im Stadtteil Lindenau am heutigen Mittwochmorgen ist ein Autofahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt worden und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Durch den heftigen Aufprall wurde der Fahrer des Hyundai in seinem Fahrzeug eingeklemmt.
Durch den heftigen Aufprall wurde der Fahrer des Hyundai in seinem Fahrzeug eingeklemmt.  © Einsatzfahrten Leipzig

Wie TAG24 erfuhr, war ein Auto kurz vor 8 Uhr am Morgen auf der Merseburger Straße in Höhe der Rückmarsdorfer Straße auf einen anderen Wagen aufgefahren.

Wie die Leipziger Polizei bestätigte, handelte es sich bei den Fahrzeugen um einen Toyota sowie einen Hyundai, dessen Fahrerin durch den Aufprall in ihrem Auto eingeklemmt und verletzt worden sei.

Sie musste von der Feuerwehr befreit und ein Krankenhaus transportiert werden.

Nach TAG24-Informationen wurde auch die auffahrende Autofahrerin verletzt.

Beide Fahrzeuge seien abgeschleppt worden.

Zur Schwere der Verletzungen sowie zur genauen Unfallursache gibt es bisher noch keine konkreten Informationen.

Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten ihn aus seinem Fahrzeug befreien.
Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten ihn aus seinem Fahrzeug befreien.  © Einsatzfahrten Leipzig
Er wurde mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.
Er wurde mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.  © Einsatzfahrten Leipzig

Die Straße war für mehrere Stunden voll gesperrt.

UPDATE, 19. November, 12.05 Uhr:

Die Leipziger Polizei hat am Donnerstagmittag weitere Details zum Unfallhergang veröffentlicht.

So habe die 66-jährige Fahrerin des Toyota beabsichtigt, aus einem Gewerbezentrum nach rechts auf die Merseburger Straße Richtung Stadtzentrum abzubiegen. Dabei habe sie einen von links kommenden Lastwagen übersehen und kollidierte mit ihm.

Durch den Aufprall wurde das Auto rückwärts in den Gegenverkehr geschleudert, wobei es zum Zusammenstoß mit dem Hyundai kam.

Dessen 51-jährige Fahrerin trug dabei leichte, die Unfallverursacherin schwere Verletzungen davon. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt.

Die Höhe des Gesamtschadens beläuft sich auf etwa 20.000 Euro.

Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall.

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0