Mädchen (10) im Leipziger Osten von Hyundai erfasst und schwer verletzt

Leipzig - Im Osten der Messestadt hat sich am Dienstagnachmittag ein Unfall zwischen einem Auto und einer minderjährigen Fußgängerin ereignet, die dabei schwer verletzt wurde.

Auf der Kohlgartenstraße hat am Dienstagnachmittag ein Autofahrer ein Mädchen auf Höhe der Comeniusstraße angefahren. (Archiv)
Auf der Kohlgartenstraße hat am Dienstagnachmittag ein Autofahrer ein Mädchen auf Höhe der Comeniusstraße angefahren. (Archiv)  © Google Street View

Polizeiangaben vom Mittwochmorgen zufolge war der 60 Jahre alte Fahrer eines Hyundai auf der Kohlgartenstraße aus Richtung Dresdner Straße kommend im Stadtteil Neuschönefeld unterwegs.

Auf Höhe der Comeniusstraße habe ein zehn Jahre altes Mädchen die Kohlgartenstraße zu Fuß von links nach rechts überqueren wollen.

Sie wurde von dem Wagen des 60-Jährigen erfasst.

Leipzig: Linke Spitzenpolitiker verurteilen Ausschreitungen bei "Wir sind alle LinX"-Demo
Leipzig Linke Spitzenpolitiker verurteilen Ausschreitungen bei "Wir sind alle LinX"-Demo

Das Kind trug dabei schwere Verletzungen davon und wurde zur weiteren Behandlung stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Der Sachschaden am Fahrzeug wurde mit 500 Euro beziffert.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts einer fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen.

In den letzten eineinhalb Wochen hatten sich bereits mehrere Unfälle ereignet, bei denen Kinder angefahren und verletzt wurden, unter anderem auf der Schönauer Straße und der Lausener Straße.

Titelfoto: Google Street View

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: