Missglücktes Überhol-Manöver: Zwei Verletzte, Verursacher flieht zu Fuß

Aktualisiert um 14.15 Uhr

Leipzig - Ein Überholmanöver ging am frühen Sonntagmorgen in Leipzig-Miltitz schief, woraufhin drei Autos in einen Unfall gerieten.

Der Ford wurde bei dem Unfall in den Straßengraben geschleudert.
Der Ford wurde bei dem Unfall in den Straßengraben geschleudert.  © Einsatzfahrten Leipzig

Laut dem Leipziger Polizeisprecher Olaf Hoppe nahm das Unglück gegen 5.30 Uhr auf der Lützner Straße seinen Lauf.

Dort versuchte ein 39-jähriger VW-Fahrer stadteinwärts den Daimler-Chrysler einer 33-Jährigen zu überholen, übersah dabei jedoch den ihm entgegen kommenden Ford.

Die Autos krachten ineinander, woraufhin beide in den Straßengraben geschleudert wurden. Auch der Daimler bekam einen Stoß ab. Der Aufprall war so stark, dass sich der Ford mit der 37-jährigen sogar überschlug und auf der Seite liegen blieb.

Betrunkener Autofahrer kommt von Bundesstraße ab und prallt gleich dreimal auf
Leipzig Unfall Betrunkener Autofahrer kommt von Bundesstraße ab und prallt gleich dreimal auf

"Der Fahrer des Passat und die Fahrerin des Ford wurden durch den Unfall verletzt, die 37-Jährige schwer", so Hoppe.

Anstatt den Verletzten zu assistieren, flüchtete der VW-Fahrer zu Fuß vom Unfallort, konnte aber vom 33-jährigen Fahrer des Daimler-Chryslers gestellt werden.

Bei einem anschließenden Atemtest wurden geringe Mengen Alkohol bei dem 39-Jährigen festgestellt, außerdem war er ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Nun kommen auf ihn Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall sowie wegen des Fahrens ohne einen Führerschein zu.

Alle drei beteiligten Fahrzeuge wurden bei dem Unfall beschädigt.
Alle drei beteiligten Fahrzeuge wurden bei dem Unfall beschädigt.  © Einsatzfahrten Leipzig

Die Straße musste zur Verkehrsunfallaufnahme und zur Versorgung der Verletzten zeitweise vollgesperrt werden.

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: