Vorderrad bei Frontalcrash abgerissen: Neue Details zum Biker-Unglück bei Leipzig

Zwenkau - Zum schweren Motorradunfall auf der Bundesstraße 2 bei Zwenkau gibt es neue Details. 

Die drei Unfallbeteiligten (8, 39, 46) wurden schwerst verletzt.
Die drei Unfallbeteiligten (8, 39, 46) wurden schwerst verletzt.  © Einsatzfahrten Leipzig

Nach Polizeiangaben vom Montagmorgen ereignete sich das schlimme Unglück gegen 13.05 Uhr.

Ein aus Zwenkau kommender Yamaha-Fahrer (39) war mit seinem achtjährigen Sohn in Richtung Audigast unterwegs.

In einer Rechtskurve im Ortsteil Rüssen-Kleinstorkwitz kam der Vater aus unbekannten Gründen von der Fahrspur ab, geriet in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Biker (46). 

Durch die Wucht des Aufpralls riss das Vorderrad seiner Honda-Maschine ab und landete im Straßengraben.

Die drei Unfallbeteiligten erlitten jeweils schwerste Verletzungen und wurden ins Klinikum eingeliefert.

Die genaue Höhe des Sachschadens ist noch unklar.

Der Verkehrunfalldienst hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen.

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0