Nach Ping-Pong mit Lkw und weiterem Auto: Wagen landet auf A14 in Leitplanke

Leipzig - Bei einem Unfall auf der A14 bei Leipzig hat am Donnerstagnachmittag ein Auto gleich zwei Fahrzeuge touchiert, bevor es in die Leitplanke krachte.

Nachdem er gleich zwei andere Fahrzeuge touchiert hatte, ist am Donnerstag ein Autofahrer auf der A14 in der Leitplanke gelandet.
Nachdem er gleich zwei andere Fahrzeuge touchiert hatte, ist am Donnerstag ein Autofahrer auf der A14 in der Leitplanke gelandet.  © Einsatzfahrten Leipzig

Wie ein Sprecher der Polizei gegenüber TAG24 mitteilte, wollte der Fahrer des Wagens gegen 15.55 Uhr die A14 an der Anschlussstelle Leipzig-Messegelände verlassen.

Als er dazu jedoch auf die rechte Spur wechselte, bemerkte er den dort fahrenden Laster nicht, der gerade dabei war, auf die mittlere Spur zu wechseln.

Das Auto touchierte den Lkw. Daraufhin wollte der Fahrer des Wagens noch nach links ausweichen, traf dabei jedoch ein zweites Fahrzeug und krachte schließlich in die Leitplanke.

Verletzt wurde bei dem Crash glücklicherweise niemand. Der Fahrer des Unfallautos soll allerdings einen Schock erlitten haben.

Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand.
Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand.  © Einsatzfahrten Leipzig

Eine Sperrung der Autobahn war laut Polizei nicht notwendig.

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0