Leipzig: Rowdy-Opa (91) baut zwei Unfälle und wird dann schwer verletzt gestoppt

Leipzig - Im Leipziger Westen hat am Donnerstagnachmittag ein 91 Jahre alter Rentner zwei Unfälle verursacht und wurde erst nach dem zweiten gestoppt - schwer verletzt. 

Der 91-Jährige wurde erst nach dem zweiten Unfall gestoppt. (Archivbild)
Der 91-Jährige wurde erst nach dem zweiten Unfall gestoppt. (Archivbild)  © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war der Senior gegen 16 Uhr im Stadtteil Lausen-Grünau mit seinem Suzuki Baleno unterwegs. 

Er befuhr die Ratzelstraße und kam kurz vor der Einmündung Krakauer Straße nach links von der Fahrbahn ab. Der 91-Jährige überfuhr dabei eine Verkehrsinsel und kollidierte mit einem Verkehrszeichen.

Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde bekannt, dass der Rentner kurz zuvor in der Pfaffensteinstraße nach einem Zusammenstoß bereits Fahrerflucht begangen hatte. 

Leipzig: 2019 von Raser getötet, noch immer kein Prozess: Hat die Justiz Ruben (†16) vergessen?
Leipzig Crime 2019 von Raser getötet, noch immer kein Prozess: Hat die Justiz Ruben (†16) vergessen?

Er wurde bei dem zweiten Unfall schwer verletzt und musste stationär in einer Klinik aufgenommen werden. 

Der Sachschaden liegt insgesamt bei etwa 6500 Euro. 

Gegen den Rentner wird aufgrund von Fahreignungsmängeln wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Titelfoto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: