Unfälle in Leipzig: Senioren mit Kopfverletzungen in Klinik!

Leipzig - Nach Verkehrsunfällen in den Stadtteilen Neulindenau und Liebertwolkwitz am Donnerstagvormittag mussten zwei Senioren mit Kopfverletzungen in Krankenhäuser eingeliefert werden.

Zwei ältere Personen wurden nach Unfällen in Leipzig mit Kopfverletzungen in Krankenhäuser gebracht. (Symbolbild)
Zwei ältere Personen wurden nach Unfällen in Leipzig mit Kopfverletzungen in Krankenhäuser gebracht. (Symbolbild)  © 123RF / Jaromír Chalabala

Der erste Unfall ereignete sich gegen 10.45 Uhr in der Straße Am Gänseanger in Liebertwolkwitz.

Die Fahrerin eines Postautos befuhr rückwärts einen Gehweg, als sie einen ihr entgegen laufenden Fußgänger mit einem Trolley bemerkte.

Da sich dieser auf der rechten Seite des Fußweges befand, wich sie nach links aus und fuhr langsam weiter. Als er plötzlich aus ihrem Sichtfeld verschwunden war, stoppte sie das Fahrzeug und stieg aus.

Hinter dem Postauto entdeckte die Fahrerin einen am Boden liegenden Mann (88) mit einer Kopfverletzung. Sie leistete sofort Erste Hilfe und alarmierte Polizei und Rettungsdienst.

Der Verletzte wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Gegen die 52-Jährige wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Gegen 11.55 Uhr kam es in Neulindenau ebenfalls zu einem Unfall, bei dem der 32-jährige Fahrer eines Mercedes Sprinter beim Auffahren auf die Lützner Straße eine vorfahrtsberechtigte Radfahrerin (81) übersehen hatte.

Die Frau stürzte und zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu. Zeugen leisteten sofort Erste Hilfe und riefen einen Rettungswagen und die Polizei.

Die Seniorin wurde ebenfalls zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht.

Die Polizei hat auch hier gegen den Unfallverursacher die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen.

Titelfoto: 123RF / Jaromír Chalabala

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0